Anzeige:


Phoenix Solar AG bleibt unter Umsatz- und Ergebnisprognose für 2016

Umsatzprognose um ca. 50 Mio. EUR gesenkt; wegen Verschiebung zweier größerer Projekte werden für 2016 jetzt 135 Mio. EUR bis 150 Mio. EUR erwartet.

(WK-intern) – Diese Umsätze entstehen nun voraussichtlich im Laufe des Geschäftsjahrs 2017 statt im 4. Quartal 2016.

Operatives Ergebnis (EBIT) wird in einer Spanne zwischen 0,5 Mio. EUR und 2 Mio. EUR erreicht

Sulzemoos – Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus, wird im Geschäftsjahr 2016 Umsatzerlöse in einer Spanne zwischen 135 Mio. EUR und 150 Mio. EUR erzielen, circa 50 Mio. EUR weniger als in der veröffentlichten Prognose, der zufolge zwischen 180 Mio. EUR und 210 Mio. EUR erwartet worden waren (2015: 119,4 Mio. EUR). Die Korrektur wurde erforderlich, da kundenseitig zwei größere Projekte in den USA und der Türkei verschoben wurden.

Diese Umsätze entstehen nun voraussichtlich im Laufe des Geschäftsjahrs 2017 statt im 4. Quartal 2016.

Folglich erwartet das Unternehmen nun ein operatives Ergebnis (EBIT) in einer Spanne von 0,5 Mio. EUR bis 2 Mio. EUR (bislang: 2 bis 4 Mio. EUR; 2015: -1,6 Mio. EUR).

PM: Phoenix Solar AG

Weitere Beiträge:



Top