Anzeige:


Windanlagen von der Planung, über die gesamte Betriebsdauer bis zur Außerbetriebnahme beurteilen

Senvion-Windkraftanlage / Foto: HB

Auctoritec – Sachverstand mit Weitblick

(WK-intern) – Die heutigen Neu-Anlagen sind schon in wenigen Jahren alte Windenergieanlagen.

Der Anlagenzustand muss daher über die gesamte Betriebsdauer mit dem nötigen Weitblick gesehen und fortlaufend in alle Entscheidungen einbezogen werden.

Von der Planungs- und Errichtungsphase über die Entwurfslebensdauer (in der Regel 20 Jahre) bis hin zum anschließenden Weiterbetrieb oder der Außerbetriebnahme und Demontage.

Die im August 2016 gegründete Auctoritec GmbH übernimmt ab der Inbetriebnahme der Anlage bis hin zu deren Weiterbetrieb “W20” alle anfallenden Abnahmen, Prüfungen und Überprüfungen. So bleibt der Betreiber stets auf dem Laufenden, wie es um den Zustand und die Kosten-Nutzen-Rechnung bestellt ist. Die Philosophie der Auctoritec GmbH ist es, die Anlage über die gesamte Lebensdauer nicht nur reagierend, sondern aktiv und mit Weitsicht zu begleiten. Digital aufbereitete und auch für Nicht-Techniker verständliche Prüfberichte liefern dabei wertvolle Entscheidungsgrundlagen und schaffen Planungssicherheit für laufende und künftige Projekte.

Das Leistungsspektrum der Auctoritec GmbH umfasst wiederkehrende Prüfungen (WKP) von Maschine, Rotor und Flugbefeuerung, zustandsorientierte Prüfungen (ZOP), das Condition Monitoring, den Weiterbetrieb nach 20 Jahren (W20) sowie die Abnahme nach Inbetriebnahme und die Abnahme der Flugbefeuerung.
Die Auctoritec GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Denker & Wulf AG und Mitglied im Bundesverband Windenergie BWE. Geschäftsführer sind Joachim Fröhlich und Torsten Levsen.

PM: Auctoritec GmbH

Senvion-Windkraftanlage, aufgebaut von der Denker & Wulf AG in Oldenbüttel / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top