Anzeige:


Sanierungskampagne “Die Hauswende” informiert Hausbesitzer

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Infoabend “Gebäude sanieren – Wohnen mit Komfort” am 25. Oktober in Kenzingen

(WK-intern) – Die energetische Sanierung eines Wohnhauses steigert den Wohnkomfort, schont die Umwelt und letztlich auch den eigenen Geldbeutel.

Dennoch scheuen viele Eigentümer vor einem so komplexen Vorhaben zurück.

Die bundesweite Sanierungskampagne „Die Hauswende“ zielt darauf ab, Besitzern von Ein- und Zweifamilienhäusern den Weg zur energetischen Sanierung zu ebnen – zum einen mit umfassenden Informationen, zum anderen mit Hilfe bei der Suche nach qualifizierten Energieexperten. Die nächste kostenlose Veranstaltung im Rahmen der „Hauswende“-Kampagne ist ein Fachinformationsabend zum Thema „Gebäude sanieren – Wohnen mit Komfort“ im Bürgersaal in Kenzingen, Hauptstraße 15, am 25. Oktober um 19 Uhr. Veranstaltet wird die Vortragsreihe von der Energieagentur Regio Freiburg in Kooperation mit dem dem Landkreis Emmendingen und der Stadt Kenzingen. Sie läuft im Rahmen der Hauswende-Kampagne der Deutschen Energie Agentur (dena).

Der Infoabend im Bürgerhaus March, Sportplatzstraße 14, am 25. Oktober um 19 Uhr, richtet sich vor allem an Besitzer kleinerer Wohngebäude. Im Anschluss an verschiedene Fachvorträge haben sie die Möglichkeit, individuelle Beratungsgespräche mit qualifizierten Energieberatern führen.

Die Vorträge vermitteln zunächst einen Einblick in technische Aspekte, etwa bei der Erneuerung der Heizungstechnik oder Gebäudehüllen-Dämmung. Dabei richtet sich der Fokus auch auf die Kosten-Nutzen-Rechnung. Lohnt sich die Sanierung überhaupt, sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch? Und wie kann das ganze Vorhaben finanziert werden? Ein Überblick über die wichtigsten Fördermöglichkeiten soll bei dieser Frage weiterhelfen. Ein weiterer Vortrag führt die Zuhörer am Beispiel verschiedener gelungener energetischer Sanierungen aus Kenzingen in die Praxis . Nach dem Vortragsteil können sie – mit vorheriger Anmeldung – Fragen zu ihrem eigenen Sanierungsobjekt mit einem Energieberater einzeln besprechen.

Interessierte können sich zur persönlichen Beratung anmelden bei Philipp Oswald, Klimaschutzmanager Landkreis Emmendingen, unter 07641-45-1133 oder per Mail unter klimaschutz@landkreis-emmendingen.de

Programm

19:00 Uhr Begrüßung Matthias Guderjan, Bürgermeister Kenzingen

19:10 Uhr: Energiekampagne im Landkreis Emmendingen Philipp Oswald, Klimaschutzmanager Landkreis Emmendingen

19:15 Uhr: Energetische Sanierung: Was kostet`s, was bringt´s? Die wichtigsten Aspekte bei der Sanierung von Gebäudehülle und Heiztechnik Florian Schmid, Energieagentur Regio Freiburg

19:50 Uhr: Fördermöglichkeiten: Wie werden Sie unterstützt? Harald Schwieder, Energieagentur Regio Freiburg

20:10 Uhr: Beispiele energetischer Sanierungen aus Kenzingen Daniel Hechinger, Herbstritt Architekten GmbH

20:30 Uhr: Individuelle Beratungsgespräche mit qualifizierten Energieexpert*innen

21:00 Uhr: Veranstaltungsende

Zur Sanierungskampagne Die Hauswende:

Um Gebäudeeigentümer umfassend über das Thema energetische Sanierung zu informieren, hat die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien und der Privatwirtschaft die Sanierungskampagne „Die Hauswende“ ins Leben gerufen. Die deutschlandweit erste gewerkeübergreifende Kampagne stellt das energieeffiziente Haus als System aus Heizung, Dämmung, Fenstern und erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt. „Die Hauswende“ will Verbrauchern direkt den Weg zu qualifizierten Energieexperten in ihrer Nähe weisen.
Mehr Informationen unter www.die-hauswende.de.

PM: Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top