Anzeige:


Bürgerwindparks sollen von den Chancen des EEG 2017 profitieren, ohne die Risiken tragen zu müssen

Windkraftausbau / Foto: HB

Mit Prowind weiterhin Bürgerwindparks umsetzen

(WK-intern) – „Viele lokale Bürgerenergie-Akteure sind derzeit verunsichert, ob und wie sie ihre Vorhabenidee angesichts der Neuerungen der jüngsten EEG-Reform umsetzen können“, weiß Johannes Busmann, Geschäftsführer der Prowind GmbH, aus zahlreichen Gesprächen vor Ort.

Als Partner vom Land hat Prowind mit lokalen Akteuren gemäß der firmeneigenen Philosophie zahlreiche Bürgerwindvorhaben auf Augenhöhe umgesetzt, so z.B. den Bürgerwindpark Emsdetten im nördlichen Nordrhein-Westfalen oder aber auch den ersten Bürgerwindpark in der Provinz Ontario in Kanada, wo gerade die letzte von zehn Windenergieanlagen errichtet wird.

„Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Energiewende ist der Bürger und dies soll auch in Zukunft so bleiben“, sagt Dr. Guido Terwey, Abteilungsleiter für Vorhabenentwicklung bei Prowind. Terwey sieht besonders in Bezug auf die Chancen-Risiko-Verteilung Synergien zwischen den lokalen Bürgerwindakteuren und dem Unternehmen: „Die lokalen Bürgerenergiegesellschaften sollen von den Chancen des EEG 2017 profitieren, ohne die Risiken tragen zu müssen“, so Terwey.

Die Chancen für Bürgerenergieprojekte liegen darin, dass sie bereits zu einem frühen Zeitpunkt an den Ausschreibungen teilnehmen können, eine Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz ist hierfür nicht notwendig. Außerdem erhalten Bürgerenergiegesellschaften in den Ausschreibungen nicht den Zuschlag zu dem gebotenen Preis (pay-as-bid), sondern den Preis des höchsten Gebots (uniform pricing). „So bekommt man zu einem recht frühen Zeitpunkt Planungssicherheit für das Windprojekt“, erläutert Busmann.
Auch für Bürgerenergieprojekte verbleiben aber auch Risiken wie das Hinterlegen von Sicherheiten. Hier tritt die Prowind ein, bewertet als erfahrener Projektentwickler die Projektrisiken und übernimmt die Hinterlegung der erforderlichen Sicherheiten.

Prowind möchte gemeinsam mit den Akteuren vor Ort die EEG-Ausschreibung in 2017 meistern. Ein ausführliche Beschreibung des Konzepts sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartner sind auf der firmeneigenen Homepage www.prowind.com zu finden.

PM: Prowind

Windparkaufbau / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top