Siemens erhält Auftrag über 13 direkt angetriebene Windenergieanlagen vom Typ SWT-3.4-108

siemens-d3-onshore-platform

Siemens erhält Auftrag für 44-MW-Onshore-Windkraftwerk in Kroatien

  • Servicevertrag mit 14 Jahren Laufzeit

(WK-intern) – Siemens hat einen Auftrag über die Windenergieanlagen für das Onshore-Erweiterungsprojekt “Zadar VI” in Kroatien erhalten.

Der Vertrag umfasst die Lieferung und Installation der 13 Anlagen vom Typ SWT-3.4-108 mit einer Leistung von je 3,4 Megawatt (MW) und Rotordurchmessern von 108 Metern.

Die Windturbinen werden auf Stahltürmen mit einer Nabenhöhe von 79,5 Metern montiert. Bereits im ersten Halbjahr 2017 wird Siemens liefern. Nach der Inbetriebnahme im Sommer 2017 wird das Windkraftwerk eine Gesamtleistung von 44,2 MW erreichen. Der Auftrag umfasst auch Wartung und Instandhaltung der Anlagen über einen Zeitraum von 14 Jahren.

Investor bei dem Projekt ist die kroatische Gesellschaft Postak D.O.O. mit Sitz in Zagreb. Die direkt angetriebenen Onshore-Windturbinen zeichnen sich durch große Rotoren verbunden mit robuster Technik aus. Sie sind damit bestens für die moderaten bis mittleren Winde geeignet, die am bergigen Projektstandort in der Region Lika aus Nordwest wehen. Ausgerüstet mit der neusten Generation des Siemens NetConverter bieten die Anlagen höchste Flexibilität und stellen so durch schnelle Reaktion konstante Frequenz- und Spannungsniveaus sicher.

“Wir freuen uns, dass wir für ein weiteres wichtiges Projekt in Kroatien als Anlagenhersteller ausgewählt wurden”, sagt Thomas Richterich, CEO Onshore der Siemens Wind Power and Renewables Division. “Die Kontinuität, mit der wir hier Projekte fertigstellen und neue Aufträge erhalten, unterstreicht das Vertrauen der Kunden in unsere Technik und unsere Projektteams vor Ort.”

PM: Siemens

Bild von Broschüre: Siemens-d3-onshore-platform.pdf

Weitere Beiträge:





Top