Anzeige:


Fichtner von TenneT untersuchen Gefährdungspotential von Offshore-Konverterplattformen und Landstationen

Konsortium SeaRenergy – Fichtner von TenneT mit Gefährdungsbeurteilungen für Offshore-Konverterplattformen und Landstationen beauftragt

(WK-intern) – SeaRenergy – Fichtner wurde von TenneT mit der Überprüfung, ggf. Überarbeitung und teilweisen Neuerstellung von Gefährdungsbeurteilungen für die von Tennet betriebenen Offshore-Konverterplattformen und Konverter-Landstationen beauftragt.

Beides sind wesentliche Elemente von Netzanschlusssystemen.

Ziel dieses Vertrages mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren ist es, im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen Informationen und Sachverhalte zu identifizieren, die zu negativen Auswirkungen auf Personen und Sachen führen können und diese Gefahren für Personen, Gegenstände und Umwelt abzuwenden, sowie Schäden zu vermeiden. Um eine konsequente Verbesserung im Arbeitsschutz zu erreichen, müssen die Gefährdungen von Arbeitsprozessen und Arbeitsmitteln ermittelt und beurteilt werden, Arbeitsschutzmaßnahmen festgelegt und ihre Wirksamkeit überprüft werden.

SeaRenergy wirkt bereits seit mehreren Jahren an der Fertigstellung von Netzanschlüssen der TenneT mit. Nach Transport und Aufstellung zweier Offshore-Konverterplattformen für den Generalunternehmer und anschließender Unterstützung während der Inbetriebnahme ist SeaRenergy seit 2015 auf den Plattformen der TenneT im Rahmen der Betriebsunterstützung aktiv.

Fichtner ist bereits seit 2010 mit Projektsteuerungsleistungen und der ingenieurtechnischen Begleitung der Netzanschlussprojekte beauftragt und verfügt daher neben Erfahrung mit den Offshore-Konverterplattformen auch über umfassende Kenntnisse in Bezug auf die Landstationen.

„Wir freuen uns, dass TenneT unsere Arbeit der letzten fünf Jahre schätzt und wir diesen wichtigen Beitrag zum sicheren und verlustfreien Betrieb der Offshore-Netzanschlüsse leisten dürfen“, sagt SeaRenergy Geschäftsführer Dr. Benjamin Vordemfelde.

SeaRenergy und Fichtner arbeiten bereits erfolgreich in verschiedenen Projekten zusammen. In dieser Ausschreibung ergänzen sich die beiden Unternehmen erneut optimal. Während SeaRenergy als eines der führenden Unternehmen in den Bereichen T&I Engineering, Offshore Marine Services, Offshore Professionals und QHSE seine Erfahrung aus Installation und Betrieb von Offshore Plattformen sowie aus der Erstellung von Betriebskonzepten einbringt, steuert Fichtner als eines der führenden unabhängigen Ingenieur- und Beratungsunternehmen seine Expertise aus den Bereichen Elektrotechnik und Anlagenbau bei.

PM: SeaRenergy Offshore Holding GmbH & Cie. KG

Weitere Beiträge:



Top