Anzeige:


ABB führt flexible “Plug-and-Play”-Mikronetzlösung ein, um Nutzung erneuerbarer Energien zu erleichtern

Infografik: ABB

Modulares Mikronetz bietet skalierbare, containerisierte Lösung für einfachen Transport sowie die schnelle und sichere Installation und Inbetriebnahme.

(WK-intern) – ABB hat heute eine modulare und skalierbare „Plug-and-Play“-Mikronetzlösung angekündigt.

Das Unternehmen reagiert damit auf den weltweit wachsenden Bedarf an flexiblen Technologien für den sich entwickelnden Markt der dezentralen Energieerzeugung.

Die kosteneffiziente, containerisierte Lösung ist für industrialisierte und aufstrebende Länder relevant und wird dazu beitragen, die Nutzung regenerativer Energiequellen auszubauen. Gleichzeitig wird sie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduzieren, die derzeit für den Betrieb von Generatoren eingesetzt werden.

Die innovative ABB-Technologie mit der PowerStore-Batterie, dem Leitsystem Microgrid Plus und cloudbasiertem Fernservice kann entlegenen Orten Zugang zur Stromversorgung verschaffen. Darüber hinaus stellt sie Gemeinden und der Industrie bei geplanten und ungeplanten Stromausfällen des Hauptnetzes eine kosteneffiziente ununterbrochene Stromversorgung bereit.

Die gesamte für den Betrieb des Mikronetzes benötigte Ausrüstung – wie dem Stromrichter, dem Leitsystem Microgrid Plus und dem batteriebasierten Energiespeicher von ABB – wurde in einen Container integriert, was den Transport und die Installation schneller, leichter und sicherer macht. Der Kunde kann bei der Konfiguration des Mikronetzes die Energiequellen Sonne, Wind, Hauptnetz oder Dieselgenerator wählen – abhängig von der Anwendung und den örtlichen Gegebenheiten.

Das kompakte modulare Mikronetz von ABB wird in vier vorgeplanten Varianten im Spektrum von 50 kW bis 4.600 kW angeboten, um unterschiedlichsten Kundenanforderungen gerecht zu werden. Zu den integrierten Standardfunktionen zählen der netzgekoppelte und der netzunabhängige Betrieb mit nahtlosem Übergang. Die containerisierte Lösung ermöglicht einen einfachen Transport, eine schnelle Installation und Inbetriebnahme. Betrieb und Wartung erfolgen über ein cloudbasiertes Fernservicesystem – ein weiteres Beispiel für die klare Positionierung von ABB als Vorreiterin und Technologieführerin im Bereich der Energiewende und Vierten industriellen Revolution.

„Unser modulares, standardisiertes und skalierbares Mikronetzkonzept öffnet ländlichen und städtischen Anwendungen als Plug-and-Play-Lösung den Zugang zu einer zuverlässigen Stromversorgung“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Stromnetze von ABB. „Hier zeigt sich das kontinuierliche Engagement von ABB für Innovation und die Reduzierung der Umweltbelastung. Zu diesem Zweck wird die Integration von erneuerbaren Energiequellen erleichtert und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduziert. All dies sind Schlüsselelemente der Next-Level-Strategie von ABB.“

ABB hat Pionierarbeit in der Mikronetztechnologie geleistet und zählt mit über 30 Mikronetzinstallationen zu den weltweit führenden Anbietern in diesem Bereich. Die Mikronetze eignen sich für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen und werden in entlegenen Gebieten, auf Inseln, in der

Versorgungswirtschaft oder in Industriezentren eingesetzt. Das umfangreiche Portfolio von ABB umfasst die Beratung, Design, Konstruktion, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von Mikronetzen sowie Lifecycle-Services.

Mehr Informationen

ABB Microgrids: www.abb.com/microgrids

Broschüre: http://search.abb.com/library/Download.aspx?DocumentID=9AKK106930A2044&LanguageCode=en&DocumentPartId=&Action=Launch

Über ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Seit über vier Jahrzehnten gestaltet ABB die Zukunft der industriellen Digitalisierung. Mit einer installierten Basis von mehr als 70 Millionen verbundenen Geräten und über 70.000 Steuerungssystemen in sämtlichen Industrien ist ABB optimal aufgestellt, um von der Energiewende und der vierten industriellen Revolution zu profitieren. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeitende. www.abb.com

PM: ABB

Infografik: ABB

Weitere Beiträge:



Top