Anzeige:


EnBW schließt Kauf von Connected Wind Services A/S erfolgreich ab

EnBW Windpark / Foto: HB

Grünes Licht für Ausbau des Instandhaltungsgeschäfts für Windenergieanlagen

(WK-intern) – Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat jetzt den Erwerb des herstellerunabhängigen Dienstleisters Connected Wind Services A/S (CWS) erfolgreich abgeschlossen.

Mit dem sogenannten „Closing“ und damit dem rechtlichen Inkrafttreten des am 3. August 2016 geschlossenen Kaufvertrags ist nun der Weg frei für eine gemeinsame Zukunft von EnBW und CWS im internationalen Wartungs- und Instandhaltungsgeschäft für Windenergieanlagen.

Bereits Mitte September hatte das Bundeskartellamt die kartellrechtliche Freigabe erteilt.

Mit dem Kauf des herstellerunabhängigen Dienstleisters CWS mit Firmensitz in Dänemark und Landesgesellschaften in Deutschland und Schweden treibt die EnBW den Ausbau des Geschäftsfelds Erneuerbare Energien konsequent voran. Die EnBW stärkt damit ihre Position als Komplettanbieter für Planung, Bau, Betrieb, Wartung und Instandhaltung von Windkraftanlagen und steigt zu einem bedeutenden Akteur im stark wachsenden Bereich der Wartung und Instandhaltung von Windenergieanlagen auf.

Mit Service-Teams in Dänemark, Schweden und Deutschland zählt CWS zu den führenden unabhängigen Dienstleistern für Turbineninstandhaltung in Europa und bietet deshalb eine hervorragende Ausgangsposition für weiteres künftiges Wachstum gemeinsam mit EnBW. CWS wird dabei als eigenständige Marke erhalten bleiben und mit den Aktivitäten der EnBW zum weiteren Ausbau der Windenergie verzahnt.

PM: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top