Anzeige:


Windkraftausbau in Rheinland-Pfalz

295 Millionen Euro für die Windstromabschaltung nur im Jahr 2015 / Foto: HB

Die Landesregierung hat ihre Pläne für den künftigen Ausbau der Windkraft vorgestellt.

(WK-intern) – Dazu erklären die stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf und Christine Schneider:

„Endlich lenkt die Landesregierung beim Ausbau der Windenergie – wenn auch langsam und scheibchenweise – immer mehr ein und übernimmt  zentrale Forderungen der CDU-Fraktion.

Für das Verbot der Errichtung von Windkraftanlagen in Kernzonen der Naturparke, insbesondere im Pfälzerwald, haben wir – zusammen mit Bürgerinitiativen und zahlreichen Umwelt- und Naturschutzverbänden – lange und jetzt erfolgreich gekämpft. Auch beim Thema Abstandsregelungen ist die Landesregierung weitestgehend auf unsere Forderungen eingegangen.

Trotzdem gibt es entscheidende Punkte, vor denen die neue Ampelregierung noch immer zurückschreckt: Die Kommunen können nach wie vor selbst entscheiden, ob und wie viele Windräder sie in ihren Bereichen aufstellen. Gegen diese unkoordinierte Vorgehensweise wehren wir uns. Der Bau weiterer Windkraftanlagen erfordert eine qualifizierte planerische Steuerung. Es müssen wirtschaftliche, d. h. windreiche Standorte ausgewählt werden. Diese müssen zugleich mit dem Ausbau der Verteilernetze kombiniert werden.

Auch neue und wirtschaftliche Speichermöglichkeiten hat die Landesregierung bisher vernachlässigt. Sie muss sich dafür einsetzen, dass die Erforschung neuer Speichertechnologien deutlich intensiviert wird.“

www.cdu-fraktion-rlp.de

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Endlich lenkt die Landesregierung beim Ausbau der Windenergie / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top