Anzeige:


Lahmeyer International auf der WindEnergy Hamburg 2016 in Halle B4 am Stand EG.301

Windenergieprojekt Gulf of El Zayt / Pressebild: Lahmeyer

Vom 27. bis zum 30. September 2016 treffen sich Onshore- und Offshore-Spezialisten zur WindEnergy in Hamburg.

(WK-intern) – Lahmeyer International präsentiert gemeinsam mit der Muttergesellschaft Tractebel das Leistungsspektrum im Bereich Windenergie.

Die Ingenieure bearbeiten Windenergieprojekte weltweit in allen Projektphasen.

Projektentwickler und Investoren profitieren bei der Zusammenarbeit von der Erfahrung, dem technischen Know-how und der lokalen Vernetzung der internationalen Teams.

Seit vielen Jahren kooperiert Lahmeyer erfolgreich mit lokalen Partnerunternehmen oder verfügt über eigene Niederlassungen, um die lokalen Besonderheiten bei der Projektarbeit zu berücksichtigen. Neben Europa verfügt das Unternehmen vor allem in Nahost, Asien und Afrika über gut ausgebaute regionale Netzwerke. So unterhält Lahmeyer beispielsweise Büros in Griechenland, Italien, Korea und der Türkei. Darüber hinaus arbeiten die Teams unter anderem in Ägypten, Pakistan, Marokko, Bulgarien, Polen und Rumänien mit lokalen Kooperationspartnern zusammen. Mit dieser Kombination aus internationaler Erfahrung und lokalen Kenntnissen erzielt Lahmeyer hervorragende Projekt-Ergebnisse.

Zahlreiche Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien begleitet Lahmeyer International derzeit weltweit, so auch in Ägypten, Äthiopien und Pakistan.

Ägypten: Windenergieprojekt Gulf of El Zayt
In Ägypten erarbeiten die Lahmeyer Ingenieure Beratungsleistungen für das 220 MW Windenergieprojekt Gulf of El Zayt im Auftrag der ägyptischen Behörde für Neue und Erneuerbare Energie (NREA). Das Projekt wird von der Japan International Cooperation Agency (JICA) finanziert. Die Projektdurchführung beinhaltet die folgenden wesentlichen Komponenten: Windturbinen, elektrotechnische Anlagen, bautechnischer Teil und Erweiterung des 220 kV Umspannwerkes um 250 MVA. Die Aufgabe der Lahmeyer Spezialisten umfassen die kompletten Beratungsleistungen für die Komponenten, einschließlich Layout, Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, EPC-Vertrag und Durchführungsüberwachung sowie Überwachung der Leistungen während des 3-jährigen Gewährleistungszeitraumes im Einklang mit den Standards und Anforderungen der Vergaberichtlinien der JICA ODA. Das Projekt befindet sich derzeit in der Durchführung, die ersten Windturbinen wurden bereits aufgestellt (siehe Foto).

Äthiopien: Machbarkeitsstudie und Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für den Windpark Assela
Für die Entwicklung des Windparks Assela erhielt das äthiopische Energieversorgungsunternehmen Ethiopian Electric Power Corporation (EEP) Finanzierungsunterstützung durch die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB). Das Projektgebiet befindet sich etwa 100 km südlich der Hauptstadt Addis Abeba an der östlichen Seite des Afrikanischen Grabenbruchs. Lahmeyer International ist für die Auswahl des optimalen Standortes nach technischen, wirtschaftlichen und Umweltkriterien verantwortlich. Auch die Begleitung und Auswertung der Windmessungen gehört zu den Leistungen. Darüber hinaus wirkt Lahmeyer bei der Erstellung der Vormachbarkeits- und Machbarkeitsstudien sowie der Ausschreibungsunterlagen nach den Standards der AfDB mit.

Pakistan: Realisierung der zweiten Phase der China Three-Gorges-Windparkprojekte mit 2 x 50 MW
Lahmeyer International wurde mit den Owner’s Engineer Serviceleistungen für die Durchführung und den Betrieb zweier 50 MW Projekte, die in der Region Jhimpir in Pakistan errichtet werden, beauftragt. Das Lahmeyer Team wird die Überprüfung der Ausführungsplanung vornehmen sowie die Tätigkeiten des Bauunternehmers fortlaufend überwachen. Derzeit starten die Baumaßnahmen.

Die Messeteilnehmer in Hamburg können sich bei Lahmeyer und Tractebel jederzeit in Halle B4 im Erdgeschoss am Stand EG.301 über diese und weitere aktuelle internationale Windkraftprojekte informieren. Und am 28. September 2016 lädt das Standteam von 9 bis 13 Uhr zu einem exklusiven Coffee Event auf den Messestand ein.

Das Unternehmen
Lahmeyer bietet als internationales Ingenieurunternehmen ein breites Spektrum an Planungs- und Beratungsleistungen. Schwerpunkt der Tätigkeit sind komplexe Infrastrukturprojekte in den Bereichen Energie, Wasser und Wasserkraft sowie Bau und Verkehr. In ihren Ursprüngen auf das Jahr 1890 zurückgehend, entwickelte sich die Gesellschaft zu einem der führenden, weltweit operierenden Unternehmen mit Projekterfahrungen in 165 Ländern. Seit Dezember 2014 gehört Lahmeyer zu Tractebel und ist damit Teil der ENGIE Gruppe.

PM: Lahmeyer International GmbH

Windenergieprojekt Gulf of El Zayt / Pressebild: Lahmeyer

Weitere Beiträge:



Top