Anzeige:


Doppelkonferenz zur Netzintegration von Wind- und Solarenergie

Bildunterschrift: WIW16 Logo / © 2016 Energynautics GmbH

Großes Expertentreffen im Bereich erneuerbare Energien beim 15. Wind Integration und dem 6. Solar Integration Workshop in Wien vom 14 – 17. November 2016

(WK-intern) – Zwei Highlights der Konferenzsaison finden vom 14. – 17. November in Wien statt.

Rund 400 Teilnehmer – von Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern über Hersteller von Windenergie-Anlagen und Solar-Wechselrichtern bis zu Hochschulen und Forschungsinstituten sowie Versorgungs- und Beratungsunternehmen – finden sich zum 15. Wind Integration und dem 6. Solar Integration Workshop zusammen.

Die Experten aus dem Bereich der Netzintegration erneuerbarer Energien werden aktuelle technologische Entwicklungen diskutieren sowie Ideen dazu austauschen, wie sie gemeinsam die Herausforderungen der kommenden Jahre bewältigen können.

Hauptziel der Workshops ist es, interdisziplinäres Denken zwischen Industrie und Forschung anzustoßen, indem sie eine Plattform für den Austausch von Ideen und Wissen für die zentralen Themen der Netzintegration von Solar- und Windenergie bieten. „Es geht in unseren Workshops um die Neuerungen und Weiterentwicklungen im Bereich der Netzintegration erneuerbarer Energien – nicht um das Marketing individueller Interessen“, betont Dr. Thomas Ackermann, Organisator der Veranstaltungen, den wissenschaftlichen Fokus der Workshops.

Die Bedeutung der Netzintegration der variablen erneuerbaren Energien wächst weltweit stetig. Wenn man die rasante Geschwindigkeit des Ausbaus regenerativer Energien in vielen Ländern betrachtet, wird klar, dass Netzbetreiber immer weniger Zeit haben, sich ausführlich mit den Herausforderungen der Netzintegration auseinanderzusetzen. Deshalb gewinnt der internationale Austausch von Erfahrungen bei der Netzintegration von regenerativen Energien immer mehr an Bedeutung.

Die Workshops 2016

Der 15. Wind Integration und der 6. Solar Integration Workshop bieten dazu die beste Gelegenheit!

Insgesamt bilden die 17 Solar Sessions und 26 Wind Sessions ein weites Themenspektrum ab: von Netzintegrationsstudien über Netzanschlussregeln bis hin zu Modellierung und Vorhersage. Der Wind Workshop deckt alle Aspekte der Netzintegration der Windenergie ab und legt in diesem Jahr einen Fokus auf Systemdienstleistungen und Offshore Windparks mit HGÜ-Anbindung. Ein Hauptthema des Solar Workshops wird die Integration von Speichern sein. Darüber hinaus diskutieren die Experten in dieser Runde ausführlich wirtschaftliche Fragestellungen zur Netzintegration und der Regulierung von Strommärkten sowie Smart Grid Konzepten.

Die Teilnehmer der Workshops schätzen nicht nur die große Themenvielfalt, sondern auch die hochqualifizierten Redner aus renommierten Organisationen wie IRENA, NREL, EPRI, IEA und vielen mehr. Darüber hinaus wird bei den Workshops auch der diesjährige Veranstaltungsort Wien in den Fokus gerückt: der österreichische Netzintegrationsmarkt wird in gemeinsam mit Austrian Power Grid (APG) und der Österreichischen Netzbehörde E-Control organisierten Sessions näher beleuchtet.

Der 6. Solar Integration Workshop mit einer Dauer von 1,5 Tagen wird gefolgt von dem 15. Wind Integration Workshop mit einer Dauer von 2,5 Tagen. Zusätzlich zu den Workshop Sessions bieten die Veranstaltungen begleitende Aktivitäten wie Tutorials, Poster Sessions, Dinner Events und einen Study Trip an – und somit das ideale Umfeld zum Networken!

Solar Tutorial: PV systems in Smart Grids

In den Tutorials haben die Teilnehmer die Möglichkeit im kleinen Kreis wichtige Themengebiete zu vertiefen. In intensiven Vorträgen vermitteln ihnen die geladenen Experten nicht nur Detailwissen sondern auch einen praktischen Zugang zu den Themen.

Das diesjährige Solar Tutorial findet am Sonntag, 13. November 2016 im Austrian Institute of Technology (AIT) in Wien statt. Es wird vom Smart Electricity Systems and Technologies Laboratory (SmartEST) des AIT und dem Department of Energy Technology der Aalborg University, Dänemark durchgeführt. Im Photovoltaik Tutorial werden der Betrieb und die Einbindung moderner Photovoltaik-Anlagen in Smart Grids diskutiert. In einem Experten-Beitrag erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wichtigsten, aktuell eingesetzten PV-Technologien. Darüber hinaus steht die Integration in moderne Stromversorgungssysteme mit besonderem Fokus auf die Bereitstellung und Koordination von Systemdienstleistungen durch Photovoltaik-Anlagen in Niederspannungs- und Mittelspannungsnetzen auf dem Programm. In einer Hands-on-Session werden abschließend verschiedene Live-Tests mit einem großen Photovoltaik-Wechselrichter durchgeführt.

Wind Tutorial: Ancillary Services from Wind Power Plants

Das Wind Tutorial wird am Montag, 14. November 2016 stattfinden. Ein großer Anteil an regenerativen Energien in der allgemeinen Energieversorgung kann nur dann erreicht werden, wenn Windkraftanlagen auch Systemdienstleistungen anbieten, wie bspw. Spannungs- und Frequenzstützung und Regelenergie. In diesem Tutorial präsentieren und diskutieren die Experten technische Lösungen und praktische Erfahrungen.

Study Trip

Mit dem Besuch der Steuerzentrale des österreichischen Netzbetreibers APG (Austrian Power Grid), bietet die Exkursion die ideale Gelegenheit einen tieferen Einblick in die praktische Umsetzung vor Ort zu bekommen. Der diesjährige Study Trip findet am Freitag, 18. November statt und umfasst den Besuch des Energie Parks Bruck an der Leitha mit Besichtigung der Biogasanlage und eines Windparks.

Geschichte der Workshops

Die Workshops blicken auf eine 16jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Frühjahr 2000 fand der 1. International Workshop on Feasibility of HVDC Transmission Networks for Offshore Wind Farms in Schweden statt. Organisiert wurde er vom damaligen Doktoranden Thomas Ackermann am Royal Institute of Technology in Stockholm. Nach drei aufeinanderfolgenden Jahren in Schweden wurde die Organisation der Veranstaltung an Energynautics übertragen; der Workshop findet aktuell an jährlich wechselnden Veranstaltungsorten statt. 16 Jahre nach seiner Premiere hat sich der Wind Integration Workshop zu einer der renommiertesten Konferenzen in seinem Bereich entwickelt und wird seit 2011 von dem Solar Integration Workshop begleitet. Aus anfänglich 52 Teilnehmern aus 7 Ländern sind inzwischen 250-300 Teilnehmer aus 30 Ländern geworden, während 150-180 Teilnehmer aus 25 Ländern jährlich den Solar Integration Workshop besuchen.

Weitere Informationen zu den Workshops finden Sie hier:

http://www.solarintegrationworkshop.org

http://www.windintegrationworkshop.org

PM: Energynautics GmbH

Weitere Beiträge:



Top