Anzeige:


HOLT erhält BImSchG-Genehmigung für den Windpark Felsberg

Die HOLT Holding, aktiver Frühphaseninvestor und Projektentwicklungsgesellschaft von Onshore Windparks, hat die BImSchG-Genehmigung für seinen Windpark Felsberg in Nordhessen erhalten.

(WK-intern) – Das Projekt wurde 2015 von der Ventotec GmbH, Leer, erworben und inzwischen schlüsselfertig an eine große deutsche Versicherungsgruppe veräußert.

Bei diesem Projekt arbeitet HOLT partnerschaftlich mit der Vortex Energy Deutschland GmbH, Kassel, zusammen, die auch die schlüsselfertige Errichtung des Windparks darstellt.

Der Windpark Felsberg besteht aus 6 Windenergieanlagen der Nordex-Gruppe des Typs Nordex N131/3000 mit einer Gesamtnennleistung von 18 MW, von denen eine Windenergieanlage eine Bürgeranlage ist. Fertigstellung wird im Mai 2017 sein. Die erzeugte Energie wird über ein Schneider Electric Umspannwerk in das Netz der Avacon AG eingespeist.

Hendrik Holt, Partner und Geschäftsführer der HOLT Holding sagte: „ Felsberg ist ein typisches Beispiel für unser Frühphasen-Beteiligungsmodell. Im Gegensatz zu fast allen anderen Investoren sind wir bei passenden Projekten bereit, auch schon deutlich vor Erhalt der BImSchG-Genehmigung einen substanziellen Teil des Kaufpreises als Risikokapital zu zahlen, und das Projekt gemeinsam mit dem ursprünglichen Entwickler zur Genehmigung zu bringen.
Die zügige Umsetzung von Felsberg basierte auf einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Ventotec, Vortex Energy, der Nordex-Gruppe und uns, wofür wir uns ausdrücklich bedanken.“

PM: H.u.H Holt Holding GmbH

Weitere Beiträge:



Top