Anzeige:


DEHN schützt mit individuellen Blitzschutzkonzepten On- oder Offshore-Windenergieanlagen

Pressebild: DEHN schützt Windenergieanlagen

DEHN bietet umfassende Lösungen – von der Planung, über individuelle Blitzschutzkonzepte bis hin zu gezielten Maßnahmen und Produkten für den Schutz von Windenergieanlagen vor Ausfall durch Blitzströme und Überspannungen.

(WK-intern) – Besuchen Sie DEHN, den Gesamtanbieter für Überspannungsschutz, Blitzschutz/Erdung und Arbeitsschutz vom
27. 09.2016 – 30.09.2016 auf der WindEnergy in Hamburg (Halle B5, Stand B5.324) und sehen Sie praxisorientierte, ganzheitliche Konzepte und Lösungen zum Schutz Ihrer Investition.

Schutzlösungen von DEHN decken sowohl den Schutz der energietechnischen als auch der informationstechnischen Systeme vor den Auswirkungen von Blitz- und Überspannungen ab.

Das Portfolio umfasst ausgewählte, qualitativ hochwertige Produkte für den Einsatz von der Blattspitze bis zum Fundament. Die abgestimmten Schutzprodukte von DEHN schützen angefangen bei der Mittelspannung bis hin zu den Datennetzwerken und erfüllen die gestellten Anforderungen auch bei extremer Beanspruchung. Konkrete Anwendungen beziehen sich beispielsweise auf den Schutz von Generatoren, Pitch-Antrieben, Turbinen Controllern, Umrichtern und auf die Erdung. Damit lassen sich Anlagenbetrieb sowie Verfügbarkeit langfristig erhöhen und Investitionen nachhaltig sichern.

So beispielweise mit dem neuen DEHNguard® DG SE H 1000 VA FM. Speziell für den Überspannungsschutz von Windenergieanlagen entwickelt (z. B. für DFIG – Double Fed Induction Generator), ist dieser neue leistungsfähige Ableiter ausgelegt für Spannungen bis 1000 V und Ableitströme bis zu 40 kA (8/20μs). Dabei stellt die interne Reihenschaltung aus Varistor und Gasableiter sicher, dass der Ableiter bei Spannungen bis 2.200 Vpeak nicht anspricht. Und dennoch wird ein sehr niedriger Schutzpegel erreicht. Hohes Ableitvermögen und Leckstromfreiheit stellen eine lange Lebensdauer des Schutzgerätes sicher. Natürlich verfügt der Ableiter auch über eine Funktionsüberwachung mittels optischer Statusanzeige und potentialfreiem Fernmeldekontakt. Das Überspannungsschutzgerät lässt sich einfach und platzsparend (nur 1,5 Teilungseinheiten pro Pol) installieren und ist vibrations- und schocksicher.

Darüber hinaus informiert DEHN über zahlreiche Dienstleistungen. Diese beinhalten beispielsweise die Erstellung von Blitzschutzkonzepten für komplette Windenergieanlagen, Betriebsgebäude und Offshore Plattformen sowie die Erstellung von Erdungskonzepten für Beton- und Hybridtürme. Außerdem bietet das Unternehmen im hauseigenen Prüf- und Testzentrum Blitzstromprüfungen für Systemkomponenten bis 400 kA – beispielsweise an Rotorblättern. Mit diesem kompletten Leistungsangebot lassen sich Windenergieanlagen und Komponenten vor direkten und indirekten Auswirkungen der Blitzeinschläge sowie anderen transienten Überspannungen gezielt schützen.

PM: DEHN 

Pressebild: DEHN schützt Windenergieanlagen

Weitere Beiträge:



Top