Anzeige:


HANNOVER MESSE, Leitgedanke: Erneuerbare Energien und Elektromobilität aus Niedersachsen

Niedersächsische Kompetenzen im Fokus der HANNOVER MESSE: Ihr Auftritt auf dem Gemeinschaftsstand „Energie und Mobilität aus Niedersachsen“ 2017

„Regenerative Energien und e-Mobilität aus Niedersachsen“ – Leitgedanke für den Gemeinschaftsstand des Landes auf der HANNOVER MESSE 2017.

(WK-intern) – Kompetenz verbinden und Präsenz herstellen – das Land Niedersachsen bietet anlässlich der HANNOVER MESSE vom 24.-28. April 2017 wieder 240 m² Ausstellungsfläche für niedersächsische Unternehmen, die ihre innovativen Produkte und Verfahren präsentieren möchten.

Ein Angebot, das insbesondere auch an kleine und mittelständische Unternehmen des Energie- und Mobilitätssektors gerichtet ist.

Nach wie vor stehen regenerative Energien und Energieeffizienz sowie Fragen der intelligenten Mobilität – über die Elektromobilität hinausgehend – im Zentrum des öffentlichen Interesses. Forschung und Unternehmen, insbesondere auch kleine und mittelständische Unternehmen stellen sich den Herausforderungen bei der Entwicklung und Erprobung innovativer Produkte und Konzepte. Das Land Niedersachsen erkennt die wirtschaftliche Bedeutung dieser Entwicklungen und bietet deshalb auf der HANNOVER MESSE 2017 wieder seinen für unterschiedlichste Ausstellungskonzepte geeigneten und bewährten Gemeinschaftsstand an. Für die konzeptionelle Vorbereitung sowie das Management des Gemeinschaftsstandes vor und während der HANNOVER MESSE wurde erneut die innos-Sperlich GmbH beauftragt.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien, der intelligente Umgang mit Energie sowie die Anstrengungen im Technologiefeld Elektromobilität gelten als eine der wichtigen Herausforderungen unserer Zeit. Begrenzte Ressourcen, CO2-Emissionen, zunehmende Urbanisierung und Schutz unserer Umwelt sind beherrschende Themen in der öffentlichen Diskussion.

Mit Blick auf die Energiewende und eine klimafreundliche und nachhaltige Gestaltung zukünftiger Mobilität entstehen insbesondere an den Schnittstellen relevanter Technologien und Branchen neue Fragestellungen. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. energieeffiziente und wirtschaftliche Speichertechnologien zur Pufferung von überschüssiger erneuerbarer Energie, zur Netzintegration sowie zum Netzausbau. Es gilt darüber Mobilitätskonzepte zu entwickeln, die den Anforderungen der Zeit und der Zukunft entsprechen.
Niedersachsen verfügt als Energie- und Automobilland über hervorragende Voraussetzungen, um sich im globalen Wettbewerb zu positionieren. Vor diesem Hintergrund initiiert das Land erneut ein Gemeinschaftsstand im Rahmen der HANNOVER MESSE 2017 unter der Leitmesse Energy in Halle 27. Zur Bewerbung als Aussteller sind vor allen Dingen kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Niedersachsen, die sich in folgenden Sektoren wiederfinden:

Schwerpunkt „Energie“
• Bioenergie (alternative Kraftstoffe, Biogase, Biomasse, Abfallnutzung etc.)
• Energiespeicher & -systeme (Brennstoffzelle, Batterie, Smart Grid, Großspeicher, thermische und geothermische Speicher etc.)
• Windenergie (Windkraftanlagen, Regelungstechnik, Monitoring, Materialien etc.)
• Solarenergie (PV-Module, Elektronik, Materialien etc.)
• Geothermie & Energiemanagement (Exploration, Gesamtsystem, Konzepte etc.)

Schwerpunkt „(Elektro-) Mobilität“
• Motoren (Auslegung, neue Technologien, Werkstoffe, Simulation, Optimierung etc.)
• Mobilitätskomponenten (Wechselrichter, Spannungswandler, Elektrische Lenkung, Leistungselektronik und Energiewandler etc.)
• Ladesysteme und -infrastrukturen für Mobilität (Ladeschaltungen, Ladetechnik, Stecker, Störfallmanagement etc.)
• Mobilität Business Cases (IKT, Batterienachnutzung, Smart Grid, Flotten, Pedelecs, Car-/Ride-Sharing, Zusatzdienste etc.)
• Neue Antriebe (Alternative Antriebstechnologien, Gasantrieb, Redox-Flow, Brennstoffzelle, Hybrid etc.)

Der Gemeinschaftsstand steht zudem auch Unternehmen und Institutionen offen, deren Kompetenzen und Leistungen im Themenfeld „Energie und Mobilität“ über die dargestellten Schwerpunkte hinausreichen.

Die insgesamt 16 verfügbaren Ausstellungsplätze werden nach dem Prinzip „First come – first served“ vergeben. Interessierte Unternehmen wenden sich an unten stehenden Kontakt bzw. finden weitere Informationen unter:
www.innos-sperlich.de/hm2017-enermob

Organisator im Auftrag des Landes Niedersachsen ist die innos-Sperlich GmbH. Die innos – Sperlich GmbH ist seit 1992 auf das Zielfeld „Neue Technologien und Neue Märkte“ spezialisiert und anerkannter Managementpartner von Wirtschaft, Großforschung und Politik. Die Grundlage hierfür ist eine langjährige Management- und Projekterfahrung mit unterschiedlichen Fragestellungen im Rahmen technologieorientierter Entwicklungsvorhaben. Der Fokus liegt dabei auf Innovationsprojekten mit Pilotcharakter, neuen Geschäftsfeldentwicklungen z. B. in der Industrie oder Clusterbildung im Rahmen von Wirtschaftsförderungsprogrammen. Die innos – Sperlich GmbH unterstützt Wirtschaftsunternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentliche Institutionen dabei, vorhandene Ressourcen und Kompetenzen zu bündeln und so auszurichten, dass Innovationen nicht zufällig entstehen, sondern als Teil einer konsequenten Unternehmens-/ Institutsstrategie oder Standortpolitik entwickelt werden.

PM: Organisationsteam Nds. Gemeinschaftsstand “Energie und Mobilität aus Niedersachsen” 2017

Niedersächsische Kompetenzen im Fokus der HANNOVER MESSE: Ihr Auftritt auf dem Gemeinschaftsstand „Energie und Mobilität aus Niedersachsen“ 2017 / AusstellerInfo.pdf

Weitere Beiträge:



Top