Nordrhein-Westfalen wird Partnerland der HUSUM Wind 2017

Die HUSUM Wind wird vom 12. bis 15. September 2017 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet / Foto: HB

Husum/Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen ist 2017 das Partnerland der HUSUM Wind.

(WK-intern) – Das größte deutsche Energieland entwickelt sich zum Klimaschutzland und setzt bei der Energiewende und beim Klimaschutz besonders auf den Ausbau der Windenergie.

Seit 2010 verzeichnet NRW eine kontinuierliche Steigerung bei der installierten Leistung – so war Nordrhein-Westfalen 2015 hinter Schleswig-Holstein die zweitstärkste Kraft im nationalen Windenergieausbau, und auch im ersten Halbjahr 2016 wurden die Ausbauzahlen des Vorjahres bereits verdoppelt.

Mit NRW knüpft die HUSUM Wind an das 2015 erfolgreich eingeführte Konzept der Länderpartnerschaft an, als Baden-Württemberg das erste Partnerbundesland der Messe war. Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, begrüßt die diesjährige Entscheidung: “Seit vielen Jahren kommen zahlreiche Aussteller aus NRW. Im vergangenen Jahr war es, gemessen an den Austellern, das zweitstärkste Bundesland auf der HUSUM Wind. Das zeigt einmal mehr, dass der Windenergieausbau eine nationale und keine primär norddeutsche Angelegenheit ist.”

In Nordrhein-Westfalen arbeiten heute schon mehr als 16.500 Beschäftigte in der Windenergiebranche. “Die traditionell starken Maschinen- und Anlagenbauer in unserem Land haben sich längst als Zulieferbetriebe für Windenergieanlagenhersteller etabliert. Entsprechend groß ist das Interesse, diesen innovativen Energiezweig vor Ort weiter auszubauen und somit unseren Beitrag zur Energiewende zu leisten”, betont Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. “Wir sind sowohl in der Produktion als auch beim Verbrauch das deutsche Energieland Nummer eins und wollen es auch bleiben. Dafür müssen wir möglichst viel erneuerbare Energie selbst produzieren.”

Die Landesregierung setzt sich ambitionierte Ziele für den Ausbau der Windenergie. Bis 2020 soll ihr Anteil an der Stromerzeugung auf 15 Prozent und damit rund 21 Twh steigen. Auf der HUSUM Wind laden Fachvorträge und -foren sowie Diskussionen und weiteren Aktionen dazu ein, die nordrhein-westfälische Windbranche besser kennenzulernen. Neben dem Messeprogramm rund um das Land Nordrhein-Westfalen werden sich auch wieder zahlreiche Austeller auf der Messe präsentieren – unter anderem auch im Rahmen eines großen NRW-Gemeinschaftsstandes.

Vom 12. bis 15. September 2017 erwartet die HUSUM Wind rund 650 Aussteller und 18.000 Besucher. Damit ist sie die größte Messe der Windenergiebranche mit Fokus auf den wichtigen deutschsprachigen Markt. Das Spektrum der Aussteller erstreckt sich über alle Bereiche, vom Anlagenhersteller über Energieversorger bis hin zu Wartungsunternehmen und Zulieferern der Windenergiebranche, onshore wie offshore.

HUSUM Wind und WindEnergy Hamburg
Die WindEnergy Hamburg findet vom 27. bis 30. September 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Die Weltleitmesse für die Onshore- und Offshore-Windbranche bildet den internationalen Markt mit der gesamten Wertschöpfungskette ab. Sie ist der Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Die HUSUM Wind wird vom 12. bis 15. September 2017 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet. Die Messe legt ihren Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Markt. Sie steht als traditionsreicher Treffpunkt für einen intensiven Austausch der Branche und für praxisorientierten Mehrwert. Weitere Informationen finden Sie unter windenergyhamburg.com und husumwind.com

PM: Messe Husum & Congress GmbH & Co. KG 

Die HUSUM Wind wird vom 12. bis 15. September 2017 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top