Anzeige:


WindEnergy Hamburg 2016: Programm für Expertenaustausch

Kontaktpflege und Diskussion auf internationalem Niveau

(WK-intern) – Vom 27. bis 30. September auf dem Gelände der Hamburg Messe

 WE11T/ Hamburg – Die  globalen Windenergiemärkte entwickeln sich sehr dynamisch.

Beeinflusst von wirtschaftlichen wie politischen Faktoren, ist die Branche von einem hohen Innovationstempo geprägt. Die WindEnergy Hamburg, die vom 27. bis 30. September ihre Tore öffnet, wird zum Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Mit ihren vielfältigen Networking-Gelegenheiten ist die Weltleitmesse für die Onshore- und die Offshore-Windindustrie die optimale Plattform für internationalen Experten-Austausch auf Topniveau. Fachbesucher finden auf dem Messegelände Programmangebote wie die Speaker´s Corner und das Recruiting Day Forum, wo  Unternehmen in rund 100 Kurzvorträgen ihre Messeneuheiten und Angebote vorstellen. Weitere Programmpunkte wie die Storage Tour und das WindEnergy Match runden das Angebot der mehr als 1200 Aussteller in neun Messehallen ab. Erstmals findet parallel zur WindEnergy Hamburg der WindEurope Summit mit umfangreichem Konferenzprogramm statt.

Storage Tour für Stromspeicherlösungen

Intelligente Speichermöglichkeiten sind eine zentrale Voraussetzung für die Integration des steigenden Anteils von Windenergie in der Stromversorgung. Zugeschnitten auf das Thema „Stromspeicherlösungen für Erneuerbare Energien“ zeigt die WindEnergy Hamburg über die neun Messehallen verteilt unterschiedliche Speicherlösungen und Systeme für Netzintegration auf. Eine komprimierte Übersicht gibt zudem die „Storage Tour“, an der sich rund 90 Aussteller beteiligen. Besucher, die sich speziell für dieses Thema auf der Weltleitmesse interessieren, können diese Unternehmen bequem finden: online im Ausstellerverzeichnis auf windenergyhamburg.com, in der App sowie im Visitor Guide unter dem Stichwort Storage Tour.

International netzwerken mit WindEnergy Match

Die WindEnergy Hamburg ist der große Networking-Treffpunkt für Entscheider der Windindustrie. Bei WindEnergy Match, der internationalen Kooperationsbörse auf der Weltleitmesse, liegen bereits Anmeldungen aus 24 Nationen von Deutschland über Belgien, Tschechien, die Türkei oder USA bis hin zu Brasilien, Japan oder Indien vor. Mit dem Matching-Tool des Enterprise Europe Network können Interessierte unter den vielen Ausstellern und Besuchern genau den für sie passenden Gesprächspartner finden, um internationale Kontakte aus Wirtschaft und Wissenschaft zu knüpfen. Die Meetings finden dann am Donnerstag, 29. und Freitag, 30. September 2016, statt. Alle Aussteller und Fachbesucher der WindEnergy Hamburg können diesen Service kostenfrei nutzen und sich unter www.windenergymatch.de registrieren. Eine Anmeldung ist noch bis zum 15. September 2016 möglich.

 

Speakers‘ Corner: Kurzvorträge zu  aktuellen Branchenthemen

Ein gefragtes Forum für Messebesucher ist die Speakers‘ Corner zwischen den Hallen B1 und B2. Hier bieten von Dienstag, 27., bis Donnerstag, 29. September, verschiedene Aussteller einen komprimierten Überblick über ihre Produkte und Neuheiten. Unternehmen wie EON, Siemens, IMO oder Vattenfall informieren über Entwicklungen in allen wichtigen Themenbereichen wie Digitalisierung, Kostenreduktion, Instandhaltung  oder Speicherung. Das komplette Vortragsprogramm ist unter http://www.windenergyhamburg.com/programm/programm-messe/speakers-corner/ zu finden.

 

Recruiting Day Forum für Karrierechancen

Am Freitag, 30. September, findet an derselben Stelle das Recruiting Day Forum statt. Die Weltleitmesse wird an diesem Tag zur einzigartigen, internationalen Jobbörse der Windindustrie, die wie kaum eine andere Branche viele spannende Job- und Karrierechancen bietet. Interessierte können im Forum direkt mit potenziellen Arbeitgebern wie Siemens, Nordex, Enercon, Kelly oder Windigo, aber auch mit Personalberatern, Hochschulen und Bildungseinrichtungen in Kontakt treten. Darüber hinaus stehen am Recruiting Day auch an vielen anderen Ständen in allen Messehallen Personalverantwortliche zum Gespräch bereit. Alle teilnehmenden Unternehmen sind in den Hallen gekennzeichnet  und in der Job Route verzeichnet, die im Visitor Guide und im Ausstellerverzeichnis ausgewiesen ist. Informationen unter http://www.windenergyhamburg.com/ programm/programm-messe/recruiting-day/fuerbesucher/

 

Parallel im CCH: WindEurope Summit

Erstmals findet 2016 parallel zur WindEnergy Hamburg die Konferenz des Europäischen Windverbands statt. Der WindEurope Summit bietet vom 27. bis 29. September unter dem Motto „Making transition work“ ein umfangreiches und hochkarätiges Programm mit Vorträgen von rund 500 Experten. Themenfelder der Konferenz im Congress Center Hamburg (CCH), in direkter Nachbarschaft zum Messegelände, sind unter anderem Umwelteinflüsse und soziale Akzeptanz, Finanzierung, Netzintegration, Ressourcenbewertung, Zulieferung oder Turbinentechnologie. Die zeitgleiche Ausrichtung der beiden eigenständigen Veranstaltungen macht Hamburg endgültig zur Hauptstadt der Windenergie. Mit dem Konferenzticket können Teilnehmer auch die Weltleitmesse besuchen. Alle Informationen zum Programm unter https://windeurope.org/summit2016/conference/programme/

 

WindEnergy Hamburg und HUSUM Wind

Die WindEnergy Hamburg findet vom 27. bis 30. September 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Die Weltleitmesse für die Onshore- und Offshore-Windbranche bildet den internationalen Markt mit der gesamten Wertschöpfungskette ab. Sie ist der Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Die HUSUM Wind wird vom 12. bis 15. September 2017 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet. Die Messe legt ihren Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Markt. Sie steht als traditionsreicher Treffpunkt für einen intensiven Austausch der Branche und für praxisorientierten Mehrwert. Weitere Informationen finden Sie unter windenergyhamburg.com und husumwind.com.

PM: WindEnergy Hamburg

Weitere Beiträge:



Top