Anzeige:


RWE-Innogy unterzeichnet Vertrag zum Erwerb von BELECTRIC Solar & Battery

Pressebild: Solarkraftwerk / BELECTRIC

Stärkung und Ergänzung des Portfolios in den Bereichen Freiflächen-Solarkraftwerke und Batteriespeicher.

(WK-intern) – Vollzug der Transaktion ist für Anfang 2017 geplant.

Die innogy SE stellt wichtige strategische Weichen für ihr zukünftiges Wachstum und wird den deutschen Solar- und Batteriespezialisten BELECTRIC Solar & Battery Holding GmbH übernehmen.

Das Unternehmen gehört zur BELECTRIC-Gruppe. Einen entsprechenden Kauf- und Abtretungsvertrag haben innogy und die BELECTRIC Holding GmbH unterzeichnet. Es wurde ein Kaufpreis im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich vereinbart. Die Transaktion steht unter Kartellvorbehalt und erfordert noch gesellschaftsrechtliche Strukturmaßnahmen. Der Vollzug der Transaktion ist für Anfang 2017 geplant. Bis Anfang September 2016 firmiert die innogy SE übergangsweise noch als RWE International SE.

Mit der Übernahme von BELECTRIC Solar & Battery wird innogy mit einem Schritt zu einem internationalen Player auf dem Markt für Freiflächen-Solarkraftwerke und Batteriespeichertechnologien – ganz im Sinne der Unternehmensstrategie von innogy: Diese Technologien leisten einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau des dezentralen, regenerativen Energiesystems der Zukunft.

BELECTRIC Solar & Battery entwickelt, errichtet und übernimmt die Betriebsführung für Freiflächen-Solarkraftwerke. Zudem ist BELECTRIC auf dem Gebiet der Batteriespeicher tätig und entwickelt u.a. schlüsselfertige Großbatteriespeicherlösungen. Technologieprodukte werden in eigenen Werken in Deutschland und Indien entwickelt und hergestellt. In über 15 Jahren Erfahrung hat BELECTRIC mehr als 280 Freiflächen-Solarkraftwerke und Dachanlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1,5 Gigawattpeak (GWp) weltweit errichtet. BELECTRIC verantwortet zudem den Betrieb und die Wartung von Solaranlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1,0 GWp Anlagenleistung. Regionale Schwerpunkte für dieses Geschäftsfeld sind neben Europa die Wachstumsmärkte der Region MENA (Middle East North Africa – Naher Osten und Nordafrika) sowie Indien, Südamerika und die USA. 2015 erzielte BELECTRIC Solar & Battery ein bereinigtes EBITDA in einem niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Peter Terium, Vorstandsvorsitzender der RWE AG und der innogy SE: „Mit innogy bauen wir das innovative, dezentrale und nachhaltige Energieunternehmen der Zukunft. Der vereinbarte Erwerb von BELECTRIC Solar & Battery zahlt exakt auf diese strategischen Ausrichtung ein. Intelligente Batteriespeicherlösungen machen die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien effizienter und sicherer. Mit BELECTRIC übernehmen wir ein innovatives Unternehmen, das sich eine international starke Marktstellung erarbeitet hat. So bringen wir unsere komplementären Stärken zusammen und verschaffen uns damit zusätzlichen Rückenwind, um in Europa und in unseren Wachstumsregionen erfolgreich Projekte zu realisieren – aus eins und eins mach drei.“

Bernhard Beck, einer der Pioniere der deutschen Solarbranche und Executive Chairman der BELECTRIC Holding GmbH: „Mit innogy übernimmt ein etabliertes europäisches Energieunternehmen unser wegweisendes Geschäft für Solarenergie und Batterielösungen. Damit steht eine nachhaltige Unternehmensentwicklung im Sinne unserer Kunden und Mitarbeiter auch weiterhin im Fokus.“

„Mit BELECTRIC stärken wir unsere Erneuerbare-Energien-Kompetenz und erwerben umfassendesKnow-how sowie jahrelange operative Erfahrung in Sachen Solartechnologie. Die erfahrene Mannschaft von BELECTRIC wird innogy bei großvolumigen Solarprojekten voranbringen“, sagt Hans Bünting, Vorstand Erneuerbare Energien der innogy SE. „Die Projektpipeline von innogy im Bereich Solar ergänzt sich gut mit den Projekten, die BELECTRIC in den nächsten Jahren umsetzen möchte“, so Bünting weiter.

PM: RWE Innogy / RWE International SE

Pressebild: Solarkraftwerk / BELECTRIC

Weitere Beiträge:



Top