Anzeige:


Folgeauftrag: Siemens liefert 64 Windturbinen des Typs SWT-2.3-108 für Grant Plains Wind in Oklahom

Siemens Windturbinen für die USA: Das Broadview-Projekt umfasst 141 Anlagen des Typs SWT-2.3-108 in New Mexico und Texas. / Pressebild: Siemens

Siemens liefert 64 Windturbinen für Onshore-Projekt in den USA

  • Sauberer Strom für mehr als 50.000 US-Haushalte
  • Langzeit-Wartungsvertrag

(WK-intern) – Siemens hat einen Auftrag über die Lieferung, Installation und Wartung von 64 Onshore-Windturbinen für das Grant Plains Wind Projekt in Oklahoma erhalten.

Der Kunde ist Apex Clean Energy.

Die Gesamtleistung von 147 Megawatt (MW) des Windkraftwerks wird ausreichen, um mehr als 50.000 US-amerikanische Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2016 geplant. Siemens ist auch für den Service der Windkraftanlagen zuständig.

Dies ist bereits der dritte Onshore-Windauftrag des Kunden Apex Clean Energy für Projekte in Oklahoma. Im vergangenen Jahr installierte Siemens Windturbinen für die Projekte Grand Wind und Kay Wind. Nach der Fertigstellung von Grant Plains wird die Gesamtleistung aller drei Windkraftwerke knapp 600 MW betragen. Dies wird ausreichen, um rund 200.000 durchschnittliche Haushalte in den USA mit elektrischer Energie zu versorgen.

“Wir sind stolz einen Folgeauftrag von Apex Clean Energy für ein weiteres Windprojekt in Oklahoma zu erhalten”, sagte Jacob Andersen, CEO Onshore Americas der Siemens Wind Power and Renewables Division. “Unsere fachkundigen Service-Techniker im Mittleren Westen der USA sorgen nach der Inbetriebnahme des Windkraftwerks für höchste Verfügbarkeit.”

Das Grant Plains Wind Projekt besteht aus 64 Windturbinen des Typs SWT-2.3-108 mit einem Rotordurchmesser von je 108 Metern und einer Nabenhöhe von 80 Metern. Die Anlagen gehören zur Onshore-Produktplattform des Unternehmens mit Getriebe und zählen zu den Bestsellern, die mit unterschiedlichsten Rotordurchmessern für verschiedenste Windbedingungen angeboten werden. Die ausgeklügelten Komponenten dieser Produktplattform ermöglichen höchste Zuverlässigkeit und geringe Betriebskosten.

Die Maschinenhäuser und Naben für das Grant Plains Projekt werden im Siemens Werk in Hutchinson, Kansas, produziert. Die Rotorblätter werden in der Rotorblattfabrik in Fort Madison im US-Bundesstaat Iowa gefertigt. Der Sitz eines Siemens-Verteilzentrums für Wind Service in den USA befindet sich in Woodward, Oklahoma.

Bislang sind knapp 6.000 Windturbinen von Siemens sind in den Vereinigten Staaten installiert. Insgesamt erzeugen diese Anlagen genug Strom, um täglich mehre als 4,2 Millionen US-Haushalte mit sauberer und erneuerbarer Energie versorgen zu können.

PM: Siemens

Siemens liefert 64 Windturbinen des Typs SWT-2.3-108 für Grant Plains Wind in Oklahom / Pressebild: Siemens

Weitere Beiträge:



Top