Anzeige:


Clean Energy Sourcing AG vereinfacht Unternehmensstruktur

Die Clean Energy Sourcing AG (CLENS) und Innowatio S.p.A. treiben die Harmonisierung ihrer Unternehmensstrukturen voran.

(WK-intern) – Im Zuge der Neuorganisation wurden mehrere Tochtergesellschaften der CLENS auf den Mutterkonzern verschmolzen.

Die Clean Energy Sourcing AG ist seit ihrer Gründung im Jahr 2008 kontinuierlich gewachsen.

Aus einem kleinen Start-up hat sich binnen acht Jahren ein mittelständisches Unternehmen mit knapp 80 Mitarbeitern entwickelt, das heute deutschlandweit zu den führenden Anbietern in den Bereichen Direktvermarktung, Grünstromversorgung und Flexibilitätsmanagement zählt.

Durch den Zusammenschluss mit dem italienischen Energiedienstleister Innowatio S.p.A. ist CLENS zu Jahresbeginn Teil eines gesamteuropäischen Unternehmens geworden. Für den deutschen Markt entstehen durch die Zusammenarbeit mit Innowatio S.p.A neue Angebote, die das bisherige Produktportfolio der CLENS – Stromversorgung, Direktvermarktung und Flexibilitätsmanagement – ergänzen. Dazu zählen unter anderem die Identifikation und die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen im Rahmen von Contractingprojekten sowie der Betrieb dezentraler und flexibler KWK-Anlagen für eine effiziente Energieversorgung.

Vor diesem Hintergrund haben Vorstand und Aufsichtsrat der CLENS beschlossen, die Unternehmensstruktur der CLENS zu verschlanken und somit die Grundlage für eine einheitliche europäische Unternehmensstruktur gemeinsam mit Innowatio S.p.A. zu schaffen. Zugleich ermöglicht dieser Schritt eine verbesserte Effizienz der internen Prozesse. „Durch effizientere und einheitliche Strukturen sehen wir uns nachhaltig für das europaweite Wachstum unserer Unternehmen CLENS und Innowatio aufgestellt. Für unsere Kunden entstehen durch die Vereinfachung keine Veränderungen. Alle Verträge werden von der CLENS als Rechtsnachfolgerin vertragsgemäß erfüllt und die Ansprechpartner bleiben in gewohnter Weiße erhalten“, bestätigt Ralf Filz, Vorstand der CLENS.

Mit der erfolgten Eintragung im Handelsregister wurden die Tochtergesellschaften Clean Energy Flex GmbH, Clean Energy Supply GmbH, Clean Energy Power GmbH, Clean Energy Markt GmbH sowie die Clean Energy Services GmbH rückwirkend zum 1. Januar 2016 auf die Alleingesellschafterin Clean Energy Sourcing AG verschmolzen. Bestehen bleiben die Tochtergesellschaften Clean Energy Sourcing GmbH (Österreich), Clean Energy Direkt GmbH, Ecomac GmbH, Clean Energy Markets Access GmbH sowie die SP Energy Control GmbH.

Die Clean Energy Sourcing AG (www.clens.eu) ist seit Jahren eine treibende Kraft der deutschen Energiewende. Unser Unternehmen erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von knapp 500 Mio. Euro und fußt auf den drei Standbeinen Stromabsatz (11 Milliarden Kilowattstunden), Direktvermarktung (3.000 Megawatt) und Flexibilitätsmanagement. Über unser virtuelles Kraftwerk ermöglichen wir eine erlösoptimierte Vermarktung steuerbarer Erzeuger, flexibler Verbraucher und diverser Speicher und liefern damit wichtige Impulse für die anstehende Systemintegration der erneuerbaren Energien. Unsere Firmengruppe mit derzeit 77 Mitarbeitern hat ihren Hauptsitz in Leipzig und je eine Niederlassung in Frankfurt am Main und Wien / Österreich. Seit Januar 2016 ist CLENS zudem 100prozentige Tochter der Innowatio S.p.A. aus Bergamo / Italien. Gemeinsam mit Innowatio bieten wir seit diesem Jahr Dienstleistungen für ein umfassendes Management des Energiebedarfs unserer Kunden an. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, der den Energiepreis (Portfolio-Management) und den Energiebedarf (Energieeffizienz) gleichermaßen betrachtet. Ziel unserer internationalen Firmengruppe ist die Etablierung unserer Angebote auf dem gesamteuropäischen Energiemarkt.

PM: Clean Energy Sourcing AG

Weitere Beiträge:



Top