Anzeige:


29. September – Klimaschutzministerium und EnergieAgentur.NRW laden ein:

KlimaKonzept.NRW präsentiert Zwischenbilanz

(WK-intern) – Wenn das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW zusammen mit der EnergieAgentur.NRW am Donnerstag, 29. September in die Räume der NRW.Bank in Düsseldorf (Kavalleriestraße 22, 40213 Düsseldorf) lädt, dann geht es unter anderem um eine Zwischenbilanz des 2014 gestarteten Modellprojekts‚ KlimaKonzept.NRW – Klimaschutz und Klimaanpassung in öffentlichen Einrichtungen des Landes.

Düsseldorf – Das Projekt KlimaKonzept.NRW begleitet öffentliche Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen bei der Entwicklung einer eigenen Klimastrategie.

Angesprochen sind die in § 5 Klimaschutzgesetz NRW genannten „sonstigen öffentlichen Stellen“, die nicht zur Landesverwaltung zählen und außerhalb kommunaler Trägerschaften liegen. Öffentliche Stellen haben eine Vorbildfunktion beim Klimaschutz – insbesondere bei der Minderung der Treibhausgase, beim Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der Anpassung an den Klimawandel. Schirmherr und Gastredner ist NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel. Er wird die Veranstaltung auch als Gelegenheit nutzen, die beim Klimaschutz aktiven Einrichtungen zu würdigen.

Fachliche Schwerpunkte sind in Düsseldorf Klimaberichterstattung, betriebliches Mobilitätsmanagement und Klimaanpassung in öffentlichen Einrichtungen. Dazu wird Mechthild Stiewe von der Forschungsgruppe Alltagsmobilität und Verkehrssysteme am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund über „Mobilitätsmanagement in Betrieb und Verwaltung – ein Gewinn für alle!“ sprechen. Zudem werden Beispielprojekte vorgestellt, wie der Duisburger Innenhafen. Vor zwei Jahren hat die Duisburger Hafen AG (duisport) das KlimaKonzept.NRW der Landesregierung zum Anlass genommen, ein eigenes integriertes Energie- und Klimakonzept zu erstellen. Darüber hinaus präsentieren die Stiftung Zollverein (Essen) und das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal ihre Erfolge im Bereich des Klimaschutzes.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter der angesprochenen Institutionen – aber auch an Ingenieurbüros, Energieberater, Museen und weitere Institutionen, für die Klimaschutz, Energieeffizienz und klimaschonende Mobilität spannende Themen sind. Im Rahmen der Veranstaltungen werden Lösungsansätze und Handlungsanleitungen präsentiert, die sich auf zahlreiche Bereiche übertragen lassen. Neben der Vermittlung von Know-how bietet sich auch die Gelegenheit zur Kontaktpflege und zum persönlichen Austausch. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr, das Ende ist gegen 17.30 Uhr vorgesehen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

PM: EnergieAgentur.NRW

Weitere Beiträge:



Top