Anzeige:


FACHTAGUNG Gebäude-Energiewende

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Regionale Strategien für die energetische Sanierung kleinerer Wohngebäude

  • Datum: Freitag, 14. Oktober 2016, Berlin

Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, BTU Cottbus-Senftenberg,  RWTH Aachen, co2online

(WK-intern) – Das Projekt Gebäude-Energiewende hat erforscht, wie die Wärmeversorgung von Wohngebäuden in Regionen mit unterschiedlichen Wachstumsdynamiken nachhaltiger werden kann. Auf der Tagung werden die Ergebnisse vorgestellt und folgende Fragen vertieft diskutiert:

  • Wie unterscheiden sich die Entwicklungen hinsichtlich energetischer Sanierungen zwischen einzelnen Regionen?
  • Welche Handlungsspielräume haben Akteure vor Ort, um eine Gebäude-Energiewende zu unterstützen, und wie können spezifische regionale Strategien aussehen?
  • Was sind geeignete Herangehensweisen für private Hauseigentümer/innen in Abhängigkeit von ihrer Ausgangslage und dem Gebäude?
  • Was sind ökologische Sanierungsalternativen und wie können diese an Bedeutung gewinnen?
  • Wie wichtig ist das Argument der Wirtschaftlichkeit aus Sicht der Verbraucher/innen? Stellt das Paradigma der Wirtschaftlichkeit ein Sanierungshemmnis dar?

Mehr Informationen zum Projekt: www.gebaeude-energiewende.de

Förderung: Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderinitiative „Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems“ des Programms Sozial-ökologische Forschung (SÖF) gefördert.

PM: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH, gemeinnützig

Energieeffizienz in Privathaushalten, Energieverschwender ausgeschaltet / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Top