Anzeige:


SOLARWATT zündet nächste Stufe der Speicher-Entwicklung

Pressebild: Dr. Olaf Wollersheim

Dr. Olaf Wollersheim wird Co-Geschäftsführer des Technologiezentrums „SOLARWATT INNOVATION“

(WK-intern) – Strategisch wichtiger Neuzugang für SOLARWATT: Seit August dieses Jahres leitet der ehemalige KIT-Wissenschaftler Dr. Olaf Wollersheim gemeinsam mit Dr. Andreas Gutsch das Technologiezentrum „SOLARWATT INNOVATION“ in Frechen.

Die beiden führten bis zum Frühjahr bereits das Projekt „Competence E“ am Karlsruher Institut für Technologie.

Dabei erforschten und entwickelten sie Innovationen rund um die aufstrebende Energiespeicher-Technologie. Der SOLARWATT GmbH ist es jetzt gelungen, beide Speicherexperten für die Weiterentwicklung des MyReserve-Stromspeichers zu verpflichten. „Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Olaf Wollersheim in unserem Entwicklungsteam begrüßen dürfen. Die Verpflichtung von Dr. Wollersheim ist ein wichtiger Baustein unserer Strategie, die Innovationskraft der SOLARWATT GmbH im Speicherbereich weiter auszubauen. Wir zünden jetzt die nächste Stufe unserer Speicher-Entwicklung“, sagt SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus.

Im April übernahm die SOLARWATT GmbH den Frechener Batteriemodul-Anbieter e-Wolf, gründete vor Ort das Technologiezentrum „SOLARWATT INNOVATION“ und verpflichtete Dr. Andreas Gutsch als Managing Director. Jetzt stößt Dr. Olaf Wollersheim als Co-Geschäftsführer zum Team. „Schon während meiner KIT-Zeit habe ich mich intensiv mit SOLARWATT auseinandergesetzt und mich hat das Konzept rund um das Speichersystem MyReserve sehr überzeugt. Wir werden jetzt dafür sorgen, dass der Batteriespeicher den nächsten Entwicklungsschritt macht und für Privathaushalte und das Kleingewerbe noch effizienter und flexibler einsetzbar ist“, so Dr. Wollersheim.

Dr. Olaf Wollersheim ist ein führender Spezialist für die Lithium-Ionen-Batterietechnik in Europa und bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung in diesem Bereich mit. Der heute 52-jährige promovierte an der Universität Bonn und begann seine berufliche Laufbahn am Institut für Mikrostrukturtechnik des Forschungszentrums in Karlsruhe. Ab 1998 baute er gemeinsam mit Prof. Dr. Herbert Gleiter vor Ort das Institut für Nanotechnologie auf, das er später auch als Geschäftsführer leitete. Dr. Wollersheim schaffte am Institut ein Umfeld für wissenschaftliche Höchstleistungen und arbeitete eng mit namhaften Forschern wie Prof. Dr. Dieter Fenske und Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn zusammen. Seine erste Tätigkeit in der freien Wirtschaft folgte 2009: Dr. Wollersheim leitete als Co-Geschäftsführer das Institut für Marktökologie in der Schweiz. Die Gesellschaft mit 450 Mitarbeitern regelt in mehr als 80 Ländern die Kontrolle und Zertifizierung biologischer und fair gehandelter Produkte. 2011 kehrte Dr. Wollersheim nach Karlsruhe zurück: Am KIT baute er gemeinsam mit Dr. Andreas Gutsch das Projekt „Competence E“ auf und arbeitete an der Entwicklung wirtschaftlicher Speichersysteme. Dr. Wollersheim koordinierte für „Competence E“ die Forschungsarbeit von 26 wissenschaftlichen Instituten aus ganz Europa.

Über SOLARWATT:
Die 1993 gegründete und europaweit tätige SOLARWATT GmbH mit Sitz in Dresden ist mit über 200 Mitarbeitern einer der führenden deutschen Hersteller von Photovoltaiklösungen – von hochwertigen Solarmodulen ‘Made in Germany’ bis hin zu intelligenten Energiemanagement- und Speichersystemen für den Privat- und Gewerbebereich. Seit 2013 ist die SOLARWATT GmbH Kooperationspartner von BMW i im Rahmen des „360° Electric“ Programms für emissionsarme und effiziente Elektromobilität.

PM: SOLARWATT

Pressebild: Dr. Olaf Wollersheim

Weitere Beiträge:



Top