Anzeige:


Infineon Technologies AG meldet gute Geschäfte mit Elektromobilität, erneuerbaren Energien und Stromversorgungen

Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands, Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG Quartalsergebnisse 2016

  • Q3 GJ 2016: Umsatz von 1.632 Millionen Euro, Segmentergebnis 254 Millionen Euro, Segmentergebnis-Marge 15,6 Prozent
  • Ausblick Q4 GJ 2016: Umsatzanstieg von 3 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal mit einer Segmentergebnis-Marge von 17 Prozent im Mittelpunkt der Umsatzspanne
  • Bruttomarge 36,6 Prozent, bereinigte Bruttomarge 38,1 Prozent
  • Ergebnis je Aktie 0,16 Euro (unverwässert und verwässert), bereinigtes Ergebnis je Aktie 0,19 Euro (verwässert)

(WK-intern) – Die Infineon Technologies AG gibt heute das Ergebnis für das am 30. Juni 2016 abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016 bekannt.

„Umsatz, Ergebnis und Marge sind im vergangenen Quartal wie erwartet gestiegen. Besonders gefragt waren unsere Lösungen für Automobilelektronik, erneuerbare Energien und Stromversorgungen.

Trotz eines derzeit zurückgehenden Halbleitermarkts ist Infineon im Vergleich zum Vorjahresquartal erneut gewachsen – anders als viele Wettbewerber. Infineon konzentriert sich auf strukturell wachsende Teilmärkte. Langfristig erwarten wir deshalb auch weiterhin ein durchschnittliches Wachstum von 8 Prozent“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands von Infineon. „Wir ermöglichen umweltfreundlichere und sicherere Autos, saubere Energie und noch schnellere mobile Kommunikation. Mit dem geplanten Kauf von Wolfspeed sichern wir uns langfristig einen entscheidenden Technologievorsprung und bauen unser Systemverständnis aus. Damit setzen wir auf vielversprechende Wachstumsfelder wie Elektromobilität und das Internet der Dinge.“

PM: Infineon Technologies AG

Pressebild: Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands, Infineon Technologies AG

Weitere Beiträge:



Top