Anzeige:


Der große Atom-Deal: Filmemacher Jan Schmitt aus der Monitor-Redaktion

Kinder haften für den Atommüll ihrer Eltern / Pressebild: .ausgestrahlt

Liebe Leser, eines der großen atompolitischen Themen derzeit ist die Frage, wer die Folgekosten der Atomkraft tragen muss:

(WK-intern) – Diejenigen, die über Jahrzehnte Milliarden damit verdient haben – oder die Bevölkerung.

Seit bald zwei Jahren streitet .ausgestrahlt zusammen mit vielen AtomkraftgegnerInnen unter dem Motto „Wir zahlen nicht für Euren Müll“ dagegen, dass am Ende die Allgemeinheit für die Schäden haftet, die die AKW-Betreiber angerichtet haben.

Diesen Montag lief zum Thema in der ARD der halbstündige exzellent gemachte Film „Der große Atom-Deal“. Filmemacher Jan Schmitt aus der Monitor-Redaktion hat bei seinen Recherchen auch auf .ausgestrahlt-Informationen zurückgegriffen. Der Film ist absolut empfehlenswert, weil er die Zusammenhänge rund um die Atom-Finanzen schonungslos offenlegt. Schau ihn Dir an und empfehle ihn weiter.

Im Herbst soll gesetzlich geregelt werden, dass der Staat den Stromkonzernen große Teile des finanziellen Risikos abnimmt. Bitte sorge deshalb dafür, dass noch viele Menschen die Forderungen an die Bundesregierung hier unterzeichnen:

PM: .ausgestrahlt

Kinder haften für den Atommüll ihrer Eltern / Pressebild: .ausgestrahlt

Weitere Beiträge:



Top