Anzeige:


enPORTAL Lieferantenschnittstelle schließt digitale Lücke zu Energieversorgern

enPORTAL Lieferantenschnittstelle schließt digitale Lücke zu Energieversorgern

Automatisierter Datenaustausch zwischen enPORTAL und dem Kalkulationstool von Energieversorgern ist ab sofort möglich

(WK-intern) – enPORTAL treibt die Digitalisierung im Energiemarkt voran und bietet eine weitere Innovation im Online- Energieeinkauf an:

Mit der neuen Lieferantenschnittstelle kann der Großkunden-Vertrieb von Energieversorgungsunternehmen in Zukunft schneller und effizienter an gewerblichen Online-Ausschreibungen über das cloudbasierte Portal teilnehmen.

Alle Kundendaten lassen sich nun per Klick in die eigene Kalkulationssoftware übertragen. Von der Angebotsabgabe bis zum Vertragsschluss finden somit alle Schritte online statt. Für Strom- und Gasversorger bedeutet das: Effizienzsteigerung im Vertrieb durch Automatisierung und Erhöhung der Angebotsfrequenz sowie Zeit- und Kostenersparnis. Die Industrie- und Gewerbekunden im B2B-Onlineportal profitieren letztlich von mehr Angeboten und besseren Energiepreisen zum Zeitpunkt der Online- Ausschreibung.

Digitaler Wandel und onlinebasierte Marktplätze

Großer Wettbewerb im Energiemarkt, steigende Wechselbereitschaft von Kunden und die Zunahme von Vergleichsportalen stellen Energieversorgungsunternehmen (EVU) vor Herausforderungen. Wichtiger denn je werden digitale Kompetenzen und die Nutzung neuer Tools, um Arbeitsprozesse im Vertrieb zu verbessern. Es gilt, den individuellen Kundenwünschen (z.B. Anfrage Energiemix) sowie dem Preiskampf durch sich stetig ändernde Netzentgelte, Steuern und Umlagen gerecht zu werden. Je schneller digitale Chancen ergriffen werden können, desto leichter lassen sich alte Kunden binden und neue gewinnen. Wie leicht Vertriebsprozesse bei Energieversorgern optimiert werden können, beweist die neue Schnittstellenlösung von enPORTAL, die den Energiehandel im Großkundenbereich dynamisiert.

Schnittstellenlösung automatisiert Angebotsabgabe

EVUs können mit der neuen Schnittstellenlösung an mehr Ausschreibungen als zuvor über enPORTAL teilnehmen und leichter neue Großkunden gewinnen. Bei einer Online- Ausschreibung lassen sich alle Kundendaten per Klick in die intern verwendete Software des Versorgers übertragen. Die Key-Accounter der EVUs brauchen somit nicht mehr zwischen ihrem eigenen Kalkulationstool und dem Anbieterbereich im enPORTAL zu wechseln. Lastgangdaten und Kundenwünsche werden mechanisiert eingelesen und ausgewertet. Anschließend lassen sich der Energiepreis, Grundkosten und der Jahresbonus per Klick in das enPORTAL Formular übertragen. Der Aufwand für die Angebotsabgabe reduziert sich durch die automatische Übermittlung enorm. „Durch die direkte Verbindung zu unserem Tool sparen wir unseren rund 3.000 Key-Accountern im Portal viel Arbeit und Zeit, da sie Preise und Daten nicht mehr per Hand eintragen müssen, sondern über ihre Software ausfüllen lassen können. Der gesamte Energieeinkaufsprozess wird durch die neue Lieferantenschnittstelle maximal beschleunigt”, so Clemens Graf von Wedel, Geschäftsführer von enPORTAL.

Erfolgreiche Kooperation mit Software- und Consulting-Partnern

Damit Versorger die Schnittstellenlösung optimal nutzen können, benötigen sie die passende Software. Um die Integration zu erleichtern, hat enPORTAL seinen Webservice branchenspezifischen Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt. Dazu zählen das IT- und Managementberatungsunternehmen Sopra Steria Consulting sowie der Kalkulationssoftware-Anbieter ene’t GmbH. Beide Partner unterstützen Stadtwerke und Versorger bei der Implementierung. Die Schnittstelle zu enPORTAL ist so konfiguriert, dass jede gängige Kalkulationssoftware die benötigten Daten übernehmen und Angebote automatisiert in das Onlineportal einspielen kann. „Was viele aus der Energiebranche sich noch nicht vorstellen können, findet statt und wird bald Alltag sein: Der Umbruch von offline zu online ist im vollen Gange und wir leisten dazu einen wichtigen Beitrag für den B2B-Energiemarkt”, resümiert Clemens Graf von Wedel.

Über die enPORTAL GmbH

Die enPORTAL GmbH ist der Pionier für den Online-Energieeinkauf von heute und morgen. Gegründet wurde das inhabergeführte Unternehmen von Rainer Otto und Clemens Graf von Wedel in Hamburg im Jahr 2008. Der enPORTAL Service richtet sich an Industrie- und Gewerbekunden sowie an öffentlich-rechtliche Institutionen. Das Onlineportal ermöglicht Energieeinkäufern den effizienten, transparenten Vergleich börsengehandelter Strom- und Gaspreise in einer Cloud. Per Klick können aktuell 550 geprüfte Energieversorger mit der Online-Ausschreibung erreicht werden, um den günstigsten und besten Lieferanten für die elektronische Vergabe zu finden. Bei fairem Wettbewerb, höchster Markttransparenz und selbstbestimmten Prozessen sparen Einkäufer/-innen Zeit und Kosten. Das enPORTAL Team steht für Expertise und Fortschritt in der Online-Energiebeschaffung und ist Ihr Partner für professionelle Stromund Gasausschreibungen, Energiepreisprognose und digitales Energiedatenmanagement. www.enPORTAL.de

PM: enPORTAL

Pressebild: enPORTAL Lieferantenschnittstelle schließt digitale Lücke zu Energieversorgern

Weitere Beiträge:



Top