Anzeige:


WKN hat planmäßig das thüringische Windpark Projekt Westerengel in Betrieb genommen

Vestas Windpark / Fotos: HB

WKN übergibt planmäßig Windpark Westerengel an Investor

(WK-intern) – Der Husumer Windenergie-Projektierer WKN AG hat planmäßig das thüringische Projekt Westerengel in Betrieb genommen.

Dabei wechselt Windpark Westerengel schlüsselfertig in den Besitz der Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE.

CEE gehört zur Lampe Equity Management (LEM)-Gruppe, einer Tochter des Bankhaus Lampe.

  • Das thüringische Projekt besteht aus sieben Windenergie-Anlagen vom Typ Vestas V112.
  • Die Anlagen wurden mit einer Nennleistung von jeweils 3,3 Megawatt auf einer Nabenhöhe von 140 Metern errichtet.

Die erwartete jährliche Stromproduktion des 23,1-Megawatt-Parks beträgt dabei mehr als 50 Millionen Kilowattstunden. Somit versorgt der von WKN entwickelte Windpark nach seiner Inbetriebnahme nun etwa 15.000 thüringische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom.

Roland Stanze, Vorstand der WKN AG: „Mit der Realisierung von Westerengel hat die WKN erneut ihre hohe Kompetenz als strukturierter und qualitätsbewusster Projektierer unter Beweis gestellt. Windpark Westerengel wurde nach Genehmigung angesichts der heutigen Anlagengrößen außergewöhnlich zügig und unter Berücksichtigung sämtlicher Belange von Investoren, Naturschutz und Anwohnern fertiggestellt. Dies auch dank der effizienten Zusammenarbeit mit dem Windenergieanlagen-Lieferanten Vestas.“

WKN AG
WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Windenergieparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften und Joint-Ventures in zahlreichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.300 Megawatt.
Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer „Haus der Zukunftsenergien“, das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. Gut 83 Prozent der WKN-Anteile sind im Besitz der PNE WIND AG, Cuxhaven. Rund 17 Prozent werden dabei von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten.

PM: WKN AG

Windpark mit Vestas Windturbinen / Fotos: HB

Weitere Beiträge:



Top