Werbung:


WindEnergy Hamburg erwartet Fachbesucher und Delegationen aus aller Welt

WindEnergy Hamburg 2016

Mindestens 18 Nationenpavillons werden auf der WindEnergy Hamburg stehen

(WK-intern) – Die Weltleitmesse für Windenergie, WindEnergy Hamburg findet vom 27. bis 30. September 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt

WE7/ Hamburg: Die Weltleitmesse für Windenergie, WindEnergy Hamburg, wird vom 27. bis 30. September erneut die globale Business-Plattform für Unternehmen der Windindustrie.

Mehr als 1200 Aussteller aus über 30 Nationen stellen ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen für Onshore wie Offshore in insgesamt neun Messehallen vor. Insgesamt beläuft sich nach vorläufigem Stand der internationale Ausstelleranteil auf mehr als 30 Prozent. Zu der ganz auf die globale Windenergie fokussierten Leitmesse werden Fachbesucher und Delegationen von hoher wirtschaftspolitischer Relevanz aus aller Welt erwartet. Erstmals findet in diesem Jahr parallel zur WindEnergy Hamburg die Fachkonferenz WindEurope Summit statt.

Länderbranchen stellen sich mit Pavillons vor

Auch 2016 stellen sich die Windbranchen verschiedener Länder mit eigenen Nationenpavillons auf der Weltleitmesse vor – aktuell sind es 18 Pavillons. Mit der größten Länderpräsentation, die mit über 90 Firmen eine ganze Messehalle füllt, zeigt dabei Dänemark Flagge. Partner ist dabei die DEWEA, der Dänische Windexportverband. Weitere Pavillons stellen europäische Länder wie zum Beispiel Belgien, die Niederlande, Großbritannien oder die Türkei. Auch das Baskenland präsentiert sich auf einem eigenen Pavillon mit Unternehmen der Offshore-Branche. Zu den Windenergie-Märkten in Nord- und Südamerika, die einen Gemeinschaftsstand belegen, gehören Argentinien, die USA und Kanada. Aus Asien ist die Windbranche aus China mit einer Länderpräsentation mit dabei.

Zahlreiche weitere Unternehmen aus diesen und anderen Nationen sind in den neun Messehallen der WindEnergy Hamburg mit Ständen vertreten, um den internationalen Fachbesuchern ihre Produkt-Neuheiten und Dienstleistungen vorzustellen und Geschäfte abzuschließen. Dazu zählen unter anderem auch Aussteller aus Ländern wie Brasilien, Bahrain, Indien, Japan, Korea (Südkorea), Vereinigte Arabische Emirate. Auch Firmen aus China zeigen auf der Weltleitmesse Präsenz, wobei der Turbinen-Hersteller Envision im September sogar den größten Einzelstand der WindEnergy Hamburg stellt.

Besucherdelegationen aus zahlreichen Ländern erwartet

Zur WindEnergy Hamburg werden Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet. Rund drei Monate vor dem Messestart am 27. September haben sich schon zahlreiche Besucherdelegationen angemeldet, zum Beispiel aus der Türkei, Estland, Taiwan, Japan und Malaysia. Die Weltleitmesse in Hamburg bietet Entscheidern aus der Energiewirtschaft etablierter wie aufstrebender Märkte vielfältige Möglichkeiten, wertvolle Kontakte für die weitere geschäftliche Entwicklung zu knüpfen und Abschlüsse zu tätigen. Vier Tage lang stehen international tätige Key Player ebenso sowie kleine und mittelständische Spezialfirmen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Windindustrie mit ihren Experten zu Gesprächen bereit.

Weitere Informationen und umfangreiche Details zur Messe finden sich unter windenergyhamburg.com, zur Konferenz der WindEurope unter www.windeurope.org

WindEnergy Hamburg und HUSUM Wind

Die WindEnergy Hamburg findet vom 27. bis 30. September 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Die Weltleitmesse für die Onshore- und Offshore-Windbranche bildet den internationalen Markt mit der gesamten Wertschöpfungskette ab. Sie ist der Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Die HUSUM Wind wird vom 12. bis 15. September 2017 im Windpionierland Schleswig-Holstein an der deutschen Nordseeküste ausgerichtet. Die Messe legt ihren Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Markt. Sie steht als traditionsreicher Treffpunkt für einen intensiven Austausch der Branche und für praxisorientierten Mehrwert.

PM: WindEnergy Hamburg

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top