Offshore-Windstromerzeugung – Welche Techniken sehen wir in Zukunft?

Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter / Foto: Fraunhofer IWES

TUHH-Ringvorlesung: Mit dem Vortrag „Offshore-Windstromerzeugung – Welche Techniken sehen wir in Zukunft“ von Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter vom Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, geht die Ringvorlesung an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) in die letzte Runde:

(WK-intern) – Innovationen in der Offshore-Windenergie werden wesentlich getrieben durch den hohen Kostendruck.

Die aggressiven Einsparziele von bis zu 40 Prozent in den nächsten Jahren erfordern teilweise radikal neue Ansätze.

Der Vortrag wird zunächst die wesentlichen Stellgrößen bei der Optimierung der Kostenstrukturen aufzeigen und dann daraus abgeleitete spezifische technische Herausforderungen beleuchten. Insbesondere die Konsequenzen des rasanten Größenwachstums der Anlagen und die besonderen Anforderungen rund um die Projektlogistik großer Offshore-Windparks werden untersucht.

Was: Ringvorlesung „Offshore-Windstromerzeugung – Welche Techniken sehen wir in Zukunft?“

Wer: Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter, Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Bremerhaven

Wann: 6. Juli, 17 Uhr

Wo: TUHH, Hörsaal 0506, Gebäude K, Erdgeschoss (Denickestraße 15)

Weitere Informationen sowie Folien und Videos aus den Vorlesungen unter http://www.tuhh.de/iue/veranstaltungen/ringvorlesung.html

Siehe auch: http://www.tuhh.de/iue/veranstaltungen/ringvorlesung.html

PM: TUHH

Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter / Foto: Fraunhofer IWES

Weitere Beiträge:





Top