Anzeige:


Deutschland und Griechenland verstärken Zusammenarbeit bei Exportförderung und Erneuerbaren Energien

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie / Copyright: Bundesregierung/Bergmann

Deutschland und Griechenland setzen auf eine engere Zusammenarbeit bei der Exportförderung und bei Erneuerbaren Energien:

(WK-intern) – Am zweiten Tag seines Griechenland-Besuchs haben Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und die griechischen Minister für Wirtschaft, Entwicklung und Tourismus, Stahakis, und Energie, Skourletis, Erklärungen für eine verstärkte Kooperation unterzeichnet.

Damit sollen Exporte der griechischen Wirtschaft gefördert – und der Austausch beim Thema erneuerbare Energien mit konkreten Projekten vertieft werden.

Neben Gesprächen mit den Ministern stand der Austausch mit Präsident Pavlopoulos und Ministerpräsident Tsipras auf der Tagesordnung.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel: “Wir brauchen mehr Wachstum, wirtschaftlichen Aufschwung und, wir müssen das Wohlstands- und Friedensversprechen der EU erneuern. Ziel meiner Reise mit deutschen Unternehmern ist es, Beziehungen aufzubauen, die beiden Seiten nützen. In meinen Gesprächen geht es insbesondere darum, was Deutschland und Griechenland tun können, um den Menschen dort wieder eine bessere wirtschaftliche Perspektive zu geben”, erklärte Gabriel.

Begleitet wurde der Minister von einer etwa 40 köpfigen Delegation aus Unternehmen, Verbänden und Förderbanken sowie Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Vertreten waren Unternehmen unterschiedlicher Branchen wie der Erneuerbaren Energien, der Bauwirtschaft, des Maschinenbaus oder der Tourismuswirtschaft und der IKT-Branche.

Wirtschaftsdaten zu Griechenland finden Sie auf dem Internetangebot von Germany Trade and Invest (GTAI).

PM: BMWi

Pressebild: Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie / Copyright: Bundesregierung/Bergmann

Weitere Beiträge:



Top