STEAG Großbatterie-System in Lünen ist unter Spannung

Foto STEAG Grossbatteriesystem

Erstes von insgesamt sechs Systemen mit 90 MW Gesamtleistung in Testphase

  • Wichtiger Meilenstein für das Großprojekt

(WK-intern) – Das erste Großbatterie-System der STEAG mit einer Leistung von 15 MW nimmt Gestalt an:

Am Standort Lünen wurde Ende letzter Woche das erste von insgesamt sechs Großbatterie-Systemen in Betrieb genommen.

Jetzt folgen umfangreiche Tests, um die erforderlichen Zulassungen für die Primärregelleistung des Übertragungsnetzbetreibers zu erhalten. Im Spätsommer soll der Standort Lünen dann als erster von sechs STEAG-Standorten in den kommerziellen Betrieb übergehen.

Projektleiter Christian Karalis zieht ein positives Zwischenfazit: „Es ist eins der weltweit größten Batteriespeicherprojekte, das wir hier realisieren. Insofern sind alle Projektbeteiligten zufrieden über den bisherigen Verlauf, die sehr gute Zusammenarbeit mit den Projektpartnern und mit dem Erreichen dieses wichtigen Meilensteins.“ Der Spatenstich in Lünen erfolgte bereits Ende März. Insgesamt wurden hier bisher elf Container, die zugehörigen Transformatoren und Nebenanlagen auf einer Fläche von rund einem Hektar installiert. Auch an den weiteren fünf Standorten haben die Arbeiten bereits begonnen. Das gesamte Großbatterie-System soll schrittweise und nach aktuellem Stand planmäßig bis Anfang 2017 vollständig in den kommerziellen Betrieb genommen werden.

Die Großbatterie-Systeme der STEAG werden die aktuell gültigen Kriterien der Leistungserbringung für Batteriespeicher in der Primärregelung, unter anderem eine Mindesterbringung von 30 Minuten, erfüllen und damit einen wichtigen Beitrag für die Gewährleistung der Netzstabilität und eine sichere Energieversorgung leisten. STEAG hatte im November 2015 angekündigt, in sechs Großbatterie-Systeme mit einer Gesamtleistung von 90 MW für die Erbringung von Primärregelleistung zu investieren. Die Investitionshöhe beträgt rd. 100 Millionen Euro und das Projekt kommt ohne Fördermittel aus. STEAG sieht in den Großbatterie-Systemen einen wesentlichen Baustein für die Umsetzung der Energiewende.

Der Einsatz und die Vermarktung der Großbatterien wird über die Optimierungsplattform STEAG OneOpt durch den Handelsbereich Trading & Optimization erfolgen.

PM: STEAG

Foto: STEAG Grossbatteriesystem

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top