EU-Parlament will 40 Prozent Energie sparen

Das Europäische Parlament hat bei seiner Plenarsitzung am letzten Donnerstag für höhere Energieziele in der Energieeffizienzrichtlinie und der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie gestimmt.

(WK-intern) – Bis 2030 soll die Energieeffizienz auf 40 Prozent und die Nutzung erneuerbarer Energien auf 30 Prozent steigen.

Damit geht das Parlament in beiden Fällen über die Ziele des Europäischen Rats von 2014 hinaus.

Damals waren nur jeweils 27 Prozent für die Novellierung der beiden Richtlinien vorgesehen gewesen. Die bisherige Erneuerbare-Energien-Richtlinie sieht eine Steigerung von 20 Prozent bis 2020 vor, wobei viele Mitgliedstaaten bereits gut in der Zeit liegen. Schlechter sieht es bei der Energieeffizienzrichtlinie aus, die von den Mitgliedstaaten bisher zu langsam implementiert wird. Das Parlament hält aber daran fest, die Mitgliedstaaten zu einem Energiesparziel von 40 Prozent bis 2030 zu verpflichten.

PM: EU-Parlament 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top