DNV GL: Innovative Datenanalytik wird Leistungssteigerung von Solaranlagen vorantreiben

Smarter strategies for operating solar assets

Das Positionspapier von DNV GL stellt Fallstudien aus der ganzen Welt und bewährte Verfahren zur Maximierung der Energieerzeugung und Einnahmen sowie zur Minimierung der Betriebskosten vor.

(WK-intern) – Neue Methoden der erweiterten Analyse, Prüfung und Prognose können sowohl die technische als auch die finanzielle Leistung des Betriebs von Solaranlagen verbessern.

München – Heute hat DNV GL, die weltweit führende Ressource für unabhängige Energieexperten und Zertifizierungen, auf der Intersolar Europe ein neues Positionspapier vorgestellt.

Interessengruppen der Solarenergie werden aufgefordert, sich konsequent auf die Leistung, Wartung und Betriebsdaten bestehender Anlagen zu konzentrieren, um deren Energieproduktion und Ertrag zu optimieren und die Kosten effektiver zu verwalten.

Bis Ende 2016 werden weltweit Photovoltaik-Anlagen mit mehr als 320 Gigawatt Leistung installiert sein. Allerdings wird die Leistungsfähigkeit zahlreicher in Betrieb befindlicher PV-Anlagen vermutlich nicht voll ausgeschöpft.

„Mit der zunehmenden weltweit installierten Photovoltaikleistung verlegt sich das Augenmerk auf Betriebsfaktoren, um unter Anwendung von Business Intelligence und Datenanalysen die Leistung vorhandener Anlagen bewerten und optimieren zu können“, so Ray Hudson, Leiter des globalen Solarsegments von DNV GL.

Neue Prioritäten für eine alternde Branche

In „Get Smart: Advanced Strategies for Operating Solar Assets“ nennt das Positionspapier von DNV GL Schlüsselstrategien, die Eigentümern und Investoren helfen, die Solarstromproduktion und die damit verbundenen Erträge zu maximieren und zugleich die Kosten zu minimieren. Fallstudien aus Spanien, Chile, den USA, Frankreich und den Niederlanden zeigen, wie neue Ansätze über die traditionellen Kennzahlen hinausgehen, um wesentliche Erkenntnisse zu liefern. Dazu gehören neue Methoden für Inspektionen, Betriebs- und Wartungsaufzeichnungen, Datenüberwachung und intelligente Analysen sowie die kontinuierliche Verbesserung der Solarprognosen.

„In vielen Märkten lag die Solaranlagenleistung innerhalb des erwarteten Bereichs, was das Vertrauen der Kreditgeber und Investoren erhöht hat“, sagte Hudson. „Allerdings wird nun immer deutlicher, dass ein wesentlicher Unterschied zwischen dem Betrieb im erwarteten Bereich und der Leistung auf optimalem Niveau besteht.“

Die wichtigsten Erkenntnisse

„Get Smart“ enthält die Erkenntnisse der DNV GL-Solarexperten, die auf fünf Kontinenten in allen wichtigen Solarmarktsegmenten tätig sind. Als führender technischer Berater hat DNV GL eine große Anzahl von Projekten studiert und vielfältige Ansätze für das Anlagenmanagement beobachtet. Dieses neue Papier präsentiert erfolgreiche Strategien, Fallstudien und aufkommende Trends, die für die Betreiber und Eigner von Solaranlagen vorteilhaft sind.

Vorschauexemplare des neuen Papiers werden auf der Intersolar Europe in München am Messestand B3.202 von DNV GL an die Besucher verteilt. Außerdem ist ein Expertentreffen am Stand für Donnerstag, den 23. Juni, um 14.00 Uhr geplant.

PM: DNV GL

Smarter strategies for operating solar assets – der vollständige Bericht

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top