Experten der Mittelspannung trafen bei Ormazabals Techniktagung Süd zusammen

Über 240 Gäste waren ins Kraftwerk Rottweil gekommen, um sich über "flexible und pragmatische Lösungen für die Energieverteilung der Zukunft" auszutauschen. Foto: Ormazabal

Trends der Energieverteilung im Fokus

(WK-intern) – „Flexible und pragmatische Lösungen für die Energieverteilung der Zukunft“ standen im Mittelpunkt von Ormazabals Techniktagung in der Region Süd.

Über 240 Gäste, darunter nationale und internationale Kunden besuchten die diesjährige Veranstaltung im Kraftwerk Rottweil.

Sie tauschten sich über die Neugestaltung der Netze sowie entsprechende Anforderungen aus und nahmen an einem umfangreichen Fachvortragsprogramm teil. Der Anbieter von Komplettlösungen zeigte darüber hinaus seine neuen und bewährten Produkte für die Mittelspannung in einer Ausstellung.

„Die Energiebranche entwickelt sich stetig und zügig weiter. Deshalb war die Techniktagung eine wichtige Plattform, um neue Ansätze in der Mittelspannung zu diskutieren“, sagte Jorge González. Der CEO von Ormazabal repräsentierte mit Alejandro Ormazabal, Vice President Velatia, die internationale Führungsebene auf der Veranstaltung, die vom deutschen Ormazabal-Standort und dem Regionalbüro bei Stuttgart ausgerichtet wurde. Sowohl die Veranstalter als auch die Gäste nahmen die Techniktagung zum Anlass, aktuelle Themen wie z.B. die fortschreitende Automatisierung und den steigenden Grad der Intelligenz von Ortsnetzstationen zu erörtern.

Umfassendes Produktspektrum

Für diese Anforderungen bietet Ormazabal sichere und zukunftsweisende Gesamtlösungen an. Auf der Techniktagung präsentierte das Unternehmen Produkte, die sowohl in der Region Süd als auch deutschland- und weltweit vertrieben werden. Seine Prämiere hatte das neu entwickelte Leistungsschalterfeld ga/gae-lsv3 mit Bemessungs-Betriebsstrom bis 630 A, Bemessungs-Spannung bis 24 kV und Bemessungs-Kurzzeitstrom bis 20 kA 1 s. Das neue Sicherheitskonzept des ga/gae-lsv3 wurde auf dem Event exklusiv präsentiert. Neben der Einzelfeldvariante stehen auch Blocklösungen – 1k1lsv3 und 2k1lsv3 – in Übergabe- oder Kompaktvarianten zur Verfügung. Zu den ausgestellten Lösungen für die primäre Verteilebene gehört der Anlagentyp cpg. Für den Bereich der Sekundärverteilung stellte Ormazabal mit der ga2k1ts eine intelligente Ortsnetzstation vor. Diese wurde in einer gemeinsamen Entwicklung zwischen den Stadtwerken Schwäbisch Hall und der IDS GmbH von Ormazabal genau auf die Kundenbedürfnisse der Zukunft zugeschnitten. Darüber hinaus waren Schutz-, Steuerungs-, Sensor- und Messtechnik Teil der Präsentation. In der neuen, nach links und rechts erweiterbaren Mittelspannungsschaltanlage des Typs gae 2k1ts waren diese Produkte von Ormazabal Protection and Automation (OP&A) zu sehen.

Mit der kompakten und fabrikfertigen Metallschaltstation cms stellte Ormazabal eine zukunftsweisende Lösung für Außenbereiche dar. Diese lässt sich unter anderem mit Schaltanlagen des Typs cgm.3 kombinieren. Zudem bot man den Besuchern die Möglichkeit, sich über den transforma.smart zu informieren. Dieser wurde als Studie ausgestellt und wird künftig den Bedarf an regelbaren Transformatoren bedienen.

Aktuelle Entwicklungen der Branche

Neben den Exponaten von Ormazabal stellten 15 Partnerunternehmen ihr Portfolio rund um die Mittelspannung vor. Zusätzlich informierten interne und externe Referenten in Fachvorträgen über neueste Entwicklungen der Energieverteilung. Sie gingen unter anderem auf aktuelle Normen und Vorschriften sowie die Datenübertragung via Powerline ein.

Kundenanforderungen im Blick

Nach den erfolgreichen Techniktagungen an den Standorten Krefeld und Leipzig in den vergangenen Jahren zeigte sich auch in der Region Süd, dass der enge Kontakt zu Kunden und Partnern enorm wichtig ist. „Durch den persönlichen Austausch über spezifische Anforderungen können wir uns auf die zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden ausrichten. Unsere Strategie ist es, so nah wie möglich am Kunden zu sein, um flexible und pragmatische Lösungen zu bieten“, so Volker Wöhle, Regionalleiter Süd bei Ormazabal Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass dieses Konzept auch im Süden gerne angenommen wird.“

ORMAZABAL

Ormazabal ist einer der weltweit führenden Hersteller von Schaltanlagen, kompletten Transformatorstationen und Verteiltransformatoren für die Mittelspannung. Mehr als 1.600 Mitarbeiter an über 20 Standorten rund um den Globus sorgen mit hochwertigen Produkten und Lösungen für eine zukunftsorientierte und sichere Energieverteilung. Ormazabal gehört zu Velatia, familiengeführt und mit Hauptsitz in Zamudio, Spanien. Der Sitz der deutschen Fertigungs- und Vertriebsgesellschaften von Ormazabal mit über 250 Mitarbeitern in Krefeld ist zugleich Headquarter der Region Europa/Mittlerer Osten/Afrika. Aufgrund individueller und flexibler Dienstleistungen ist Ormazabal ein wichtiger Partner für Energieversorger, Industrie, Ingenieurbüros, Generalunternehmen und Installateure. Weitere Informationen unter www.ormazabal.com/de
www.ormazabal.com

PM: ORMAZABAL

Über 240 Gäste waren ins Kraftwerk Rottweil gekommen, um sich über “flexible und pragmatische Lösungen für die Energieverteilung der Zukunft” auszutauschen.

Foto: Ormazabal

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top