Solarenergie versorgt 10 Mio. Haushalte

Solarwettrennen / Grafik: Bundesverband Solarwirtschaft e.V.

Installierte Solarstromleistung überschreitet 40 Gigawatt-Schwelle

  • Speichermarkt wächst, Systempreise sinken
  • Photovoltaik-Weltmarkt weiter auf Wachstumskurs
  • Weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft Intersolar Europe beginnt heute in München – 40.000 Besucher erwartet

(WK-intern) – Die Gesamtleistung der in Deutschland installierten Photovoltaik-Anlagen hat inzwischen die Marke von 40 Gigawatt überschritten.

Die daraus produzierte Solarenergie deckt rechnerisch den Jahresstromverbrauch von über 10 Millionen Dreipersonenhaushalten.

Das meldet der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) zur heutigen Eröffnung der Solar- und Speichermessen Intersolar und ees Europe, zu der 40.000 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet werden.

Der Photovoltaik-Weltmarkt dürfte nach Erwartungen des Branchenverbandes auch in diesem Jahr zweistellig wachsen. In Deutschland beflügeln sinkende Systempreise derzeit insbesondere die Nachfrage nach Solarspeichern. Während der drei Messetage stellen rund 1.100 Aussteller innovative Solarkomponenten und Systemlösungen für die weltweite Umsetzung der Energiewende vor.

„Um sich so weit wie möglich selbst mit Solarstrom zu versorgen, nutzen immer mehr Menschen Solarstromspeicher“, so Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. Der Kauf von Solarstromspeichern wird in Deutschland ebenso gefördert wie die Solarstromerzeugung. Insgesamt sind in Deutschland schon über 1,5 Mio. Solarstromanlagen und mehr als 35.000 Solarstromspeicher installiert.

Die Zahl der installierten Speicher wird sich nach BSW-Erwartung im Zweijahresrhythmus verdoppeln, sodass bereits im Laufe des Jahres 2018 die Marke von 100.000 installierten Anlagen erreicht werden dürfte. Die Speicherpreise sind in den letzten zwei Jahren um rund ein Drittel gesunken. Speicher sorgen für mehr Unabhängigkeit und stabile Strompreise.

Solarstrom vom eigenen Eigenheim- oder Gewerbedach ist dank erfolgreicher Technologieentwicklung und Massenfertigung hierzulande inzwischen deutlich preiswerter als der Bezug konventionellen Stroms vom Energieversorger. Mit der zunehmenden Elektromobilität gewinnen Photovoltaik-Anlagen als hauseigene Ökotankstellen mit Niedrigpreisgarantie zusätzliche Bedeutung.

„Solartechnik ist inzwischen so preiswert, dass sie an immer mehr Orten der Welt nicht nur eine ökologische, sondern auch eine ökonomische Alternative zur konventionellen Strom- und Wärmeerzeugung ist“, so Körnig. Weltweit sind bereits mehr als 230 Gigawatt Solarstromleistung installiert. Für dieses Jahr rechnen Experten mit einem globalen Zubau von 65 Gigawatt. Hauptwachstumsmärkte sind China, die USA und Japan.

Die globale Solarwärmeleistung betrug Ende des vergangenen Jahres 435 Gigawatt. 2015 wurden Solarwärmeanlagen mit einer thermischen Leistung von mehr als 37 Gigawatt neu installiert.

Die Intersolar Europe beginnt am heutigen Mittwoch. Zu der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner werden wieder zehntausende Besucherinnen und Besucher auf dem Messegelände in München erwartet. Gleichzeitig mit der Intersolar Europe findet Europas größte Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, die ees Europe statt. Der BSW-Solar ist Exklusivpartner beider Messen.

Interessierte Privatleute können sich während der noch bis Sonntag andauernden Woche der Sonne und Pellets bei bundesweit hunderten Veranstaltungen, Aktionen und Tagen der offenen Tür über Solartechnik, Speicher und Pelletheizungen informieren. Die nächstgelegene Veranstaltung finden sie über www.woche-der-sonne.de. Die Woche der Sonne und Pellets ist eine gemeinsame Kampagne vom Bundesverband Solarwirtschaft und dem Deutschen Pelletinstitut, die von der Intersolar Europe und zahlreichen Verbänden aus den Bereichen Umwelt, Verbraucherschutz und Energiewirtschaft unterstützt wird.

PM: Bundesverband Solarwirtschaft e.V

Solarwettrennen / Grafik: Bundesverband Solarwirtschaft e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top