ENERVIE veräußert ihre südwestdeutschen Windparks

ENERVIE veräußert ihre südwestdeutschen Windparks nach Neustrukturierung durch Commerz Real AG an STEAG New Energies

  • ENERVIE setzt konsequent die Restrukturierung und Fokussierung auf Region Südwestfalen um
  • Entschuldung der ENERVIE im mittleren zweistelligen Millionenbereich
  • Commerz Real stärkt Strukturierungs- und Assetmanagementaktivitäten im Segment der regenerativen Energien
  • New Energies kann regeneratives Erzeugungsportfolio weiter ausbauen

(WK-intern) – Die Mark-E AG, ein Tochterunternehmen der ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG, hat mit der Commerz Real AG und dem Investor STEAG New Energies GmbH eine Vereinbarung zum Verkauf der drei Windparks Klosterkumbd und Rayerschied im Hunsrück sowie Schöneseiffen in der Eifel getroffen.

Über das Transaktionsvolumen wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Die drei Windparks bestehen aus zwölf Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 40 Megawatt. ENERVIE hatte diese Windparks in den Jahren 2011 und 2012 erworben.

Die ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG befindet sich in der gegenwärtigen Restrukturierung auf einem guten Weg und hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Jahresüberschuss von 7,7 Mio. Euro abgeschlossen. Desinvestitionen sind ebenso Teil der Restrukturierung wie eine Fokussierung auf regionale Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien. Der erfolgreiche Verkauf der überregionalen Windparks leistet durch Übernahme der bestehenden Projektfinanzierung und Kaufpreiszahlung seitens der STEAG New Energies GmbH einen wichtigen Beitrag zur Entschuldung der ENERVIE. Die Windkraftanlagen befinden sich fortan im Eigentum der STEAG New Energies GmbH.

Auch nach der Veräußerung wird die Mark-E AG sowohl die technische Betriebsführung als auch die Direktvermarktung für die drei Windparks fortführen.

Als erfahrener Asset Manager unterstützte die Commerz Real AG die ENERVIE bei der Neustrukturierung des Windkraftportfolios. So wurden bestehende Risiken beseitigt und die Finanzstruktur der Windparks optimiert. Im Rahmen des neuen Konzeptes übernimmt die Commerz Real AG zudem das kaufmännische Assetmanagement der Windkraftanlagen. Beraten wurde die Commerz Real AG bei der Neustrukturierung durch den Investmentspezialisten Advace Group (Frankfurt/Main) sowie in rechtlicher Hinsicht durch White & Case LLP (Düsseldorf).

Mit der Vereinbarung setzt die Commerz Real AG die Ausweitung ihrer Aktivitäten in der Strukturierung und im kaufmännischen Assetmanagement von Investments für institutionelle Kunden in diesem Marktsegment konsequent fort. Zudem plant sie über die Auflage von offenen und geschlossenen Spezial-AIFs, semi-professionellen und professionellen Investoren die Beteiligung an Windkraft-Portfolios zu ermöglichen.

In der Region Südwestfalen bleibt die ENERVIE im Geschäftsfeld der regenerativen Stromerzeugung weiter aktiv. Neben dem Betrieb von etwa dreißig Photovoltaikanlagen und drei Laufwasserkraftwerken plant die ENERVIE mit anderen regionalen Stadtwerken die Errichtung von Windenergieanlagen. Aktuell wird an der Versetalsperre in Lüdenscheid gerade der Bau einer Windkraftanlage vorbereitet.

Die Commerz Real im Überblick
Die Commerz Real, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG, steht für mehr als 40 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 32 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Asset-Management und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Zum Fondsspektrum gehören der Offene Immobilienfonds hausInvest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen der Marke CFB Invest mit Sachwertinvestitionen in den Schwerpunktsegmenten Flugzeuge, regenerative Energien und Immobilien. Als Leasingdienstleister des Commerzbank-Konzerns bietet die Commerz Real zudem bedarfsgerechte Mobilienleasingkonzepte sowie individuelle Finanzierungsstrukturierungen für Sachwerte wie Immobilien, Großmobilien und Infrastrukturprojekte.
www.commerzreal.com

ENERVIE Gruppe – Mit Energie für die Region
Im Unternehmensverbund der ENERVIE – Südwestfalen Energie und Wasser AG liefern Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid im Schwerpunkt im südlichen Nordrhein-Westfalen Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser. Zu unseren rund 400.000 Kunden zählen Haushalte, Industrie- und Gewerbebetriebe sowie Stadtwerke und Kommunen. Unser Energiehandel ist ein kompetenter Partner der Energiewende. Für das kundenorientierte Angebot technischer und energienaher Dienstleistungen stehen in der Unternehmensgruppe ENERVIE Service und Mark-E Effizienz. Die Netzgesellschaft ENERVIE Vernetzt baut und betreibt Strom-, Gas- und Wassernetze in der Region.
www.enervie-gruppe.de

Pressekontakt ENERVIE Gruppe:

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top