Schletter kommt mit zahlreiche Neuheiten auf der Intersolar 2016

Pressebild: Schletter

Die Schletter-Gruppe zeigt auf der diesjährigen Solarmesse „Intersolar Europe“ zahlreiche Neuheiten.

(WK-intern) – Vom 22. bis 24. Juni 2016 präsentiert der internationale Hersteller von Photovoltaik-Montagesystemen ein großes Angebot neuer Produkte, die die Kunden vor allem dabei unterstützen werden, Zeit und Kosten zu sparen.

Intersolar Europe, 22.-24.6.2016, München, Halle A3, Stand 550

Neben Neuentwicklungen liegt ein Schwerpunkt des Schletter-Standes in Halle A3 auf der weiteren Verbesserung bewährter Produktlösungen. So erweitert Schletter seine erfolgreiche Serie Park@Sol mit dem Stahl Carport „Park@Sol Pro“. Die kostenoptimierte Carport-Version „Park@Sol Pro“ lehnt sich an die Materialeffizienz des Stahl-Freilandsystems an und besitzt trotzdem alle Vorteile der Carportfamilie Park@Sol.

Ebenfalls neu im Angebot ist die Blechfalzklemme „KlipLok“. Die Klemme besitzt eine zweite Nut und kann daher schnell und einfach den Anforderungen des jeweiligen Daches entsprechend genutzt werden. KlipLok ersetzt dabei gleich zwei Klemmen aus dem bisherigen Schletter-Angebot: die Falzklemme für das Dach „KlipLok700 HiStrength“ und die „KlipLok Classic/406“. Denn die „KlipLok“ kann sowohl für die Befestigung von Modultragprofilen als auch für die Direktmontage der Module auf der Klemme eingesetzt werden. Die Universal-Blechdachklemme KlipLok ist dabei lager- und montagefreundlich.

Zwei neue Schletter Modul-Klemmfamilien ergänzen jetzt das Portfolio: „Rapid16“ ermöglicht z.B. eine noch schnellere Montage durch noch weniger Einzelbauteile. Trotz reduzierter Varianten ist Rapid16 für alle Einsatzbereiche bestens geeignet. Dabei ist die Montage denkbar einfach: Ein Klick, und die Verbindung ist fertig! Die andere neuentwickelte Klemme ist die „Schletter ECO6 S4“-Serie mit First Solar Zulassung, gefertigt aus hochisolierendem EPDM-Gummiwerkstoff für First Solar Module der Serie 4. Für die Montage bietet Schletter eine Flachdachstutze mit 15 Grad an, die für die Modulmaße von First Solar optimiert ist.

Speziell für den französischen Markt wurde außerdem ein einfacher Trapezblechbefestiger neu entwickelt. Der neue Solarbefestiger ist eine innovative und preiswerte Lösung für auf Pfetten verlegte Blechdächer.

Schletter hat zudem viele bewährte Lösungen weiterentwickelt. Dazu zählen u.a. das Solar Trackersystem „FS Track-2“, das jetzt noch wirtschaftlicher eingesetzt werden kann und auf Wunsch ebenfalls mit Blitzschutz geliefert wird – wie übrigens auch das beliebte „FixGrid“-System. Weiter verbessert wurde zudem „PvMax“, das preiswerte und bewährte Schletter-Baukastensystem für die Freifläche, das jetzt in vorkonfektionierten Kit-Lösungen erhältlich ist. Hier werden künftig „maßgeschneidert“ alle erforderlichen Komponenten für die Unterkonstruktion angeliefert, so dass sofort mit dem Bau der Freilandanlage begonnen werden kann. Das spart Zeit und somit Kosten.

Überarbeitet wurde das Indachsystem „BiPv 2-11“. Vorteil dieses dachintegrierten PV-Systems ist u.a. die hohe ästhetische Ausführung, die einen günstigen Preis mit leichter Montage verbindet. Das System wurde für rahmenlose Module mit Dicken von 4 bis 8 Millimetern entwickelt. Es eignet sich sehr gut für Schrägdächer mit einer minimalen Dachneigung ab 15 Grad. Die Module sind mit allen gängigen Dachziegeln kombinierbar. Außerdem gibt es das erfolgreiche aufgeständerte Flachdachsystem „FixGrid100“ jetzt auch als Ost/West-Variante.

Und nicht zuletzt hat Schletter seinen Ziegelersatzunterleger „AluTile“ überarbeitet. Das System hält selbst hohen Schneelasten stand. Als Ersatz für Standard-Dachhaken hat sich Alu-Tile in der Praxis bestens bewährt, denn Alu-Tile ersetzt einen kompletten Dachziegel. Dadurch entfällt die Ziegelbearbeitung bei der Montage, was wiederum erheblich Kosten reduziert.

Besucher finden den Schletter-Stand auf der Intersolar Europe (22.-24.6.) in Halle A3, Stand 550

Über die Schletter-Gruppe

Die Schletter-Gruppe zählt zu den weltweit führenden Herstellern für Photovoltaik-Montagesysteme aus Aluminium und Stahl. Die Gruppe fertigt Montagesysteme für Dächer, Fassaden und Freiflächen (Solarparks) sowie Solar-Carports. Mit fünf Produktionsstandorten, in Deutschland, USA, Kanada, China und Südafrika, sowie einem weltweiten Netz von Vertriebs- und Servicegesellschaften ist die Schletter Gruppe in allen wichtigen internationalen Märkten aktiv. Insgesamt beschäftigt die Schletter-Gruppe rund 1.300 Mitarbeiter, davon rund 600 am Stammsitz in Kirchdorf/Haag i. OB. Der Umsatz der Gruppe lag 2015 bei rund 300 Mio. Euro.

PM: Schletter-Gruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top