Neue Kampagne gegen CETA

Damit CETA ratifiziert werden kann, muss das Europäische Parlament seine Zustimmung geben.

(WK-intern) – Daher hat unser „Stop TTIP“-Bündnis eine neue Kampagne gestartet, um den Druck auf die Mitglieder des EU-Parlamentes zu erhöhen, CETA abzulehnen.

Die meisten Abgeordneten haben ihren Standpunkt noch nicht öffentlich gemacht. Wie aber finden wir heraus, was sie über diesen Handelsvertrag denken? Da gibt es nur einen Weg: Wir fragen nach!

Mit unserem CETA-Check können Sie Ihren Abgeordneten Fragen zu CETA stellen, deren Antworten bewerten und diese mit Ihren Freund/innen teilen. Wenn Sie keine Antwort erhalten, können Sie das Tool auch dazu nutzen, um Veranstaltungen, Proteste oder andere Aktionen zu organisieren und so einen transparenteren Dialog herzustellen! Mit anderen Worten: Sie machen den CETA-Check!

Jetzt mitmachen: https://www.mehr-demokratie.de/ceta-check.html

Zugleich ist unsere Bürgerklage gegen CETA gut angelaufen: bereits mehrere zehntausend Vollmachten sind bei uns in den letzten Tagen eingegangen! Und: Mit unserer Kampagne „TTIP? CETA? – Volksentscheid!“ bringen wir in den kommenden Monaten die Volksabstimmung auf die Straße!

Am 21. August 2016 wird in Hamburg das größte „Jedermann-Fahrradrennen“ Europas stattfinden – mit über 20.000 Teilnehmenden! Letztes Jahr haben ca. 800.000 Zuschauer/innen das Rennen verfolgt. Fabian Hanneforth, ein aktives Mehr Demokratie-Mitglied, hat dort bereits ein Team mit dem Titel „Volksentscheid zu TTIP” angemeldet. Seine Idee: Er möchte gerne weitere Mitfahrer/innen für sein Team gewinnen.

Wenn sich weitere Interessierte melden, können wir ein zweites und ein drittes Team anmelden, die an den Start gehen. Ein Team hat mindestens 4 und maximal 8 Teilnehmer/innen. Wir werden für unsere Kampagne „TTIP? CETA? – Volksentscheid!“ werben, indem wir entsprechende Trikots tragen. Das wird auffallen – mit einem solchen Thema rechnet bei einem Radrennen niemand. Je mehr Volksentscheid-Teams an den Start gehen, desto mehr wird unsere Forderung auffallen.

Wir fahren am 21. August die kürzeste Strecke (55 km), damit möglichst viele Menschen in den “TTIP? CETA? – Volksentscheid!”-Teams mitfahren können. Alle Volksentscheid-Teamfahrer/innen nehmen an der Zeitnahme teil, man muss also mindestens 25 km/h auf der 55 km Strecke fahren. Nur Mut: Das ist unter Rennbedingungen mit abgesperrter Strecke, Verpflegung und Windschatten von der großen Gruppe nicht so viel, wie man denkt. Eine Unterkunft in Hamburg organisieren wir gerne. Wir freuen uns über alle, die unsere Fahrrad-Aktion unterstützen!

Anmeldeschluss ist der 21. Juli 2016 – je eher man sich anmeldet, desto günstiger ist die Teilnahme. Wer gerne in einem unserer Teams mitfahren möchte, kann sich direkt bei Fabian Hanneforth melden:

E-Mail: fabian.hanneforth@gmx.net | Mobil: 01577 1567 309

Mit unseren Trikots können wir hunderttausende Zuschauer/innen, zehntausend Fahrer/innen und die Medien auf das Thema Volksabstimmung aufmerksam machen. Bitte seien Sie dabei (oder unterstützen Sie die Aktion mit einer Spende: https://www.mehr-demokratie.de/ssl-spenden.html)!

Ganz herzliche Grüße!

Dr. Michael Efler
Vorstandssprecher von Mehr Demokratie

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top