Aus Sonnenstrom mehr machen

GP JOULE präsentiert Lösungen für die komplette Energiewertschöpfungskette

(WK-intern) – Ihre Leistungsfähigkeit und Effizienz stellt heute niemand mehr in Frage: Moderne Photovoltaik-Anlagen sind unverzichtbarer Bestandteil einer CO2-freien und klimafreundlichen Stromproduktion.

Doch für eine echte Energiewende bedarf es mehr. Die Kraft der Sonne muss auch für den Wärme- und Mobilitätsmarkt nutzbar gemacht werden.

Wie genau das funktionieren kann, präsentiert GP JOULE vom 22. bis 24. Juni auf der Intersolar in München. Halle B1, Stand 440. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kernstück der Ausstellungsfläche: das interaktive Modell eines kompletten Energiekreislaufs – natürlich angetrieben mit 100% erneuerbarer Energie. So demonstriert GP JOULE mit moderner Augmented Reality-Technologie live und begreifbar, wie heute schon die Energiewelt von morgen funktionieren kann:

Nicht genutzter Strom aus erneuerbaren Energien wird mittels PEM-Elektrolyse von GP JOULE nahezu verlustfrei in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Bei Bedarf kann der Wasserstoff dann wieder verstromt oder alternativ als grüner Treibstoff für Wasserstoff-Fahrzeuge oder Industrieanwendungen energetisch oder stofflich genutzt werden. Selbstverständlich gilt das auch für die bei der Umwandlung entstehende Wärme, die über die bestehende Wärmeinfrastruktur nutzbar gemacht wird und so fossile Energieträger überflüssig macht.

Mit seinem neuen Geschäftsfeld CONNECT bietet GP JOULE erstmals die Möglichkeit, die Vorteile einer konsequenten Sektorenkopplung zu verbinden. Industrie- und Gewerbebetriebe oder Kommunen können von einem attraktiven Stromtarif profitieren und dazu passende Infrastrukturlösungen in den Bereichen Mobilität und Speicher nutzen, die eine regionale, direkte und intelligente Anwendung von erneuerbarer Energie ermöglichen. Etwa für Elektro-Autos, die klimafreundlichen CONNECT-Strom tanken. Die eigens dafür entwickelten neuen Ladesäulen sind am Messestand ebenfalls zu sehen.

So bleibt die gesamte Energiewertschöpfungskette – von der Produktion über die Verteilung bis hin zur Nutzung – in einer Hand. 100% erneuerbare Energien, lokal und vor Ort – dafür steht CONNECT.

Außerdem am Messestand: der GP JOULE Phlegon Mover. Das intelligente Nachführgestell für Photovoltaik-Freiflächenanlagen folgt dem Sonnenverlauf und richtet die PV-Module optimal aus. 20% Mehrertrag sind garantiert.

GP JOULE auf der Intersolar München

Halle B1, Stand 440

Das Unternehmen GP JOULE:
GP JOULE ist ein universeller, innovativer und authentischer Partner für alle Bereiche der erneuerbaren Energien.
Unter dem Motto „TRUST YOUR ENERGY“ entwickelt, plant und realisiert das 2009 gegründete Unternehmen Projekte für die zukunftsträchtige Nutzung von Sonne, Wind, Biomasse und Energiespeichern. Geprägt durch Respekt und Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt entwickelt GP JOULE intelligente Energiekonzepte und ganzheitliche Lösung und sorgt so schon jetzt dafür, dass aus einer reinen Stromwende eine echte Energiewende wird. Zu den Grundsätzen des Handelns der Unternehmensgründer und Agrar-Ingenieure Ove Petersen und Heinrich Gärtner gehören Authentizität, Vertrauen, Fairplay, Innovation und Qualität sowie der Anspruch, dazu beizutragen, dass zukünftig 100 % des gesamten Energieverbrauchs erneuerbar produziert werden können. Damit bietet GP JOULE Investoren zukunftsfähige und gewinnträchtige Investitionsmöglichkeiten. GP JOULE unterhält vier Standorte in Nord- und Süddeutschland sowie zwei internationale in den USA und Kanada.

PM: GP JOULE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top