Solar Impulse 2 landet in New York und vollendet die Überquerung der USA

Solar Impulse 2 landet in New York / Videobild

New York City – Solar Impulse 2, das erste Solarflugzeug, das Tag und Nacht ohne einen Tropfen Treibstoff fliegen kann

(WK-intern) –  ist spätabends am Flughafen Lehigh Valley International, Pennsylvania, gestartet und nach einem Rundflug um die Freiheitsstatue heute früh auf dem Flughafen John F. Kennedy (JFK) International, New York, gelandet.

Mit dem Versuch der ersten Weltumrundung in einem Solarflugzeug werden die Grenzen des Möglichen verschoben und ein Projekt verwirklicht, das Industrieexperten für unmöglich gehalten haben.

Bertrand Piccard und André Borschberg möchten mit diesem Projekt zeigen, dass die Welt mit sauberen Technologien leben kann.
André Borschberg landete am 11. Juni um 03:59 Uhr Ortszeit (UTC-4) am Flughafen JFK International, nachdem er am Flughafen Lehigh Valley International am vorigen Tag um 23:18 Uhr (UTC-4) gestartet war. Der Flug dauerte 4 Stunden und 41 Minuten (sehen Sie das Video hier). Dieser Flug, der einen Rundflug um die Freiheitstatue beinhaltete, soll symbolhaft zeigen, dass unsere Welt auch ohne Umweltverschmutzung erfolgreich wachsen kann. Die Ankunft in New York City bedeutet auch die Vollendung der Überquerung des US-amerikanischen Festlands. Beide Piloten wechselten sich bei dieser Reise am Steuer von Si2 ab, die von San Francisco im Silicon Valley über Phoenix in der Sonora-Wüste, die Ölstadt Tulsa mitten im Herzen der Tornado-Gasse, Dayton, dem Geburtsort der Gebrüder Wright und die Industriegebiete des Lehigh Valley führte, bevor sie in New York City, dem Hauptsitz der Vereinten Nationen, endete. Eine gemeinsame Leistung ohne einen einzigen Tropfen Treibstoff.
Am 23. April um 23:44 Uhr (UTC-7) erreichte Bertrand Piccard die Westküste der USA, nachdem er nach seinem Start in Hawaii drei Tage und zwei Nächte für die Überquerung des Pazifiks benötigt hatte. Seither begeisterte das Projekt zusammen mit seinen Gründern Bertrand Piccard und André Borschberg die Herzen der Unterstützer und Fans an allen fünf Zwischenstopps dieser Pionierleistung. Mehr als 20 000 Menschen besichtigten das Flugzeug im Laufe von sechs Wochen, während vier Millionen Menschen die Flüge live auf solarimpulse.com verfolgten und 18 Millionen Menschen auf Facebook erreicht wurden. Das Team von Solar Impulse ist physisch und mental nun gut aufgestellt, um bei entsprechendem Wetter die Atlantiküberquerung in Angriff zu nehmen.

„Wir haben während unserer Reise durch die USA sehr positive und warmherzige Reaktionen erhalten, weil es das Land der Pioniere und Entdecker ist“, sagte Bertrand Piccard, Initiator und Vorsitzender. „Es ist fantastisch, zu sehen, in welchem Ausmaß die Menschen nicht nur verstehen, was wir tun, sondern auch warum: Würden wir alle dieselben sauberen Technologien wie Solar Impulse nutzen, könnten wir Arbeitsplätze schaffen, Gewinne erhöhen und wirtschaftliches Wachstum fördern, während wir gleichzeitig die Umwelt schützen.“

„In den Vereinigten Staaten herrscht ein enormer Innovations- und Unternehmergeist. Diesen Geist haben wir auf jeder Etappe unserer Reise spüren können, sei es in Silicon Valley dem Zentrum für technologische Innovation oder in Dayton, dem zu Hause der Wright Brothers – Luftfahrtpioniere, die das erste Flugzeug konstruiert haben.“ kommentiert André Borschberg, CEO und Mitgründer. „Neben vielen anderen Dingen steht die Ankunft in New York mit der Umrundung der Freiheitstatute für die unternehmerische Freiheit, die dieses Land so speziell macht.“

Der Flug von Pennsylvania nach New York stellt die 14. Etappe der Weltumrundung in einem Solarflugzeug dar. Die Mission wird schon bald mit der Überquerung des Atlantiks nach Europa oder Nordafrika fortgesetzt, um weiter nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu fliegen, wo sie im März 2015 begonnen hatte. Bertrand Piccard und André Borschberg schreiben mit der Weltumrundung mit Si2, dem Flugzeug, das nur von der Kraft der Sonne angetrieben wird, Geschichte im Bereich sauberer Technologien. Die energieeffizienten Lösungen von Solar Impulse sind bereits einsatzfähig, nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden. Sie haben das Potenzial, Leben, Gesellschaften und zukünftige Märkte auf beispiellose Art zu verändern.

Flugreport: 14. Etappe – Internationaler Flughafen Lehigh Valley (PA) nach Internationaler Flughafen John F. Kennedy, (NY)
Pilot: André Borschberg, CEO, Mitbegründer und Pilot von Solar Impulse
Take-off: 23:18 Uhr lokale Zeit Lehigh Valley, PA am 10 Juni 2016 (3.18 UTC am 11 Juni, 2016)
Landung: 03:59 Uhr lokale Zeit New York City, NY am 11 Juni 2016 (7:59 UTC am 11 Juni, 2016)
Flugzeit: 4 Stunden und 41 Minuten
Maximale Flughöhe: 915 Meter
Durchschnittsgeschwindigkeit: 57 km/h
Zurückgelegte Distanz: 265 km

Über Solar Impulse
Die Schweizer Pioniere Bertrand Piccard (Initiator und Vorsitzender) und André Borschberg (CEO und Mitbegründer) sind Piloten und treibende Kraft hinter Solar Impulse, dem ersten Flugzeug, das Tag und Nacht ohne einen einzigen Tropfen Treibstoff und nur allein mit der Kraft der Sonne fliegen kann. Die erste Weltumrundung in einem Solarflugzeug mit Solar Impulse 2 (Si2) wird unterstützt von den Hauptpartnern Solvay, Omega, Schindler und ABB, den offiziellen Partnern Google, Altran, Covestro, Swiss Re Corporate Solutions, Swisscom und Moët Hennessy sowie den Gastpartnern Masdar in Abu Dhabi und die Stiftung Prince Albert II in Monaco und will zeigen, dass mit sauberenTechnologien das Unmögliche möglich ist.

PM: Solar Impuls.comSolar Impulse.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top