Neues EEG dominiert die Themen des 8. Branchentags Windenergie NRW

Windbranche diskutiert technische und wirtschaftlich Fragestellungen

(WK-intern) – Wichtige Themen: EEG, Ausschreibungen, ISDN-Abschaltung, Anlagenverantwortung

Pressekonferenz mit Umweltminister Remmel, BWE und WAB am 15. Juni 2016

Unter den Vorzeichen des neuen EEG findet in Düsseldorf am 14./15. Juni 2016 der 8. Branchentag Windenergie statt. Lohnt sich der Weiterbetrieb von alten Windenergieanlagen, sind Vollwartungsverträge noch zeitgemäß und wie müssen zukünftig neue Windparkstandorte bewertet werden. „Mit ihrer Einigung in wesentlichen Streitpunkten macht die Politik den Weg für Ausschreibungen von Windleistung frei, der die bisherigen Strukturen mit einer festgelegten Förderung grundlegend verändern wird.“ sagt Klaus Lorenz von Veranstalter Lorenz Kommunikation. „Mit unserem Programm legen wir einen Schwerpunkt auf die Verbindung von technischen und wirtschaftlichen Themen. Das Ziel ist es, praxistaugliche Optimierungen für den Bestand aufzuzeigen, aber auch über neue Anforderungen der Politik oder schärfere Auflagen zu diskutieren“.

Zu den brennenden Themen zählen – auch als Folge mehrere schwerer Unfälle – die Anlagenverantwortung, aber auch neue Diskussionen um die Schallausbreitung von Windenergieanlagen oder deren möglicher Einfluss auf seismologische Stationen und damit auf die Genehmigung. Oder: Bis 2018 will die Deutsche Telekom AG ihr Netz komplett auf IP umstellen und alle ISDN und analogen Netze kappen. Von der Abschaltung sind auch viele ältere Windparks betroffen. Ohne eine Umrüstung wären die Anlagen in der digitalen Welt nicht mehr erreichbar und die Betriebsführer im Blindflug. Zudem gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Veranstaltungsblock für Kommunalvertreter, der mit der EnergieAgentur.NRW organisiert wird.

Im Rahmen des Kongresses mit mehr als 350 Teilnehmern und 45 Ausstellern findet am 15. Juni um 11.15 Uhr eine Pressekonferenz mit NRW-Umweltminister Johannes Remmel, BWE-Präsident Hermann Albers, WAB-Geschäftsführer Andreas Wellbrock und Geschäftsführer Frank-Michael Baumann von der EnergieAgentur.NRW statt.

PM & PB: Lorenz Kommunikation

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top