Solarthermie ein voller Erfolg

Geld sparen mit der Kraft der Sonne / Pressebild: SWD

Youtube-Kanal zu Solarthermie ein voller Erfolg: Über 5000 Zuschauer in nur sechs Monaten!

(WK-intern) – Solarwärme ist in Deutschland bisher wenig bekannt, was vielleicht auch mit dem manchmal nasskalten Wetter hierzulande zusammenhängt.

Dabei erlaubt die weitgehend optimierte Technik inzwischen eine sehr hohe Effizienz bei der Ausnutzung selbst kurzer Sonnenphasen, die für einen urlaubsgebräunten Teint noch lange nicht ausreichen würden.

So wird die Nutzung der Sonne als Quelle für Wärme und Warmwasser in den eigenen vier Wänden zunehmend interessanter.

Geld sparen mit der Kraft der Sonne
Kurz gesagt lässt sich mit einer solarthermischen Anlage Strom sparen, statt ihn zu erzeugen: Laut Angaben des Statistischen Bundesamts (DESTATIS) entstehen bis zu 80 Prozent des häuslichen Stromverbrauchs durch die Erhitzung des Brauchwassers und für die Heizung. So lässt sich also mit einer Solarwärmeanlage die Stromrechnung drastisch reduzieren und die Kraft der Sonne direkt für Wohlfühlwärme in den eigenen vier Wänden nutzen.

Für Neugierige und Interessierte gibt die Sonnenwärme Direkt GmbH mit ihrer Youtube-Reihe „SWD TV“ einige Eindrücke von bereits bestehenden und tatsächlich betriebenen Anlagen und zeigt dabei, wie eine Solarwärme-Anlage auch im sonnenhungrigen Deutschland deutliche Ergebnisse erzielt. Dabei besucht das Team eigene Kunden in der ganzen Bundesrepublik, von der Nordseeküste bis ins südliche Konstanz. In erfrischend sachlichem Stil gibt der SWD-Gründer Guido Arntz viele Tipps um die optimale Lösung für die jeweilige Lage, Fläche und Ausrichtung zu finden, damit der Hausbesitzer auch im Winter den maximalen Nutzen aus seiner Solaranlage bekommt.

Die Video-Reihe besticht mit einem natürlichen Charme und erfreut sich bereits großer Beliebtheit: Seit dem Start von „SWD TV“ im November 2015 haben über 5000 Zuschauer die inzwischen über 15 Clips angeschaut. Auch über die Resonanz freut sich der Solarwärme-Anbieter aus Schleswig-Holstein, denn die Zahl der Abonnenten hat sich seitdem verdoppelt.

TIPP: Mit der neuen EEG-Novelle 2016 ändert die Bundesregierung einen Teil der Regularien für erneuerbare Energieträger. Die gute Nachricht ist dabei, dass die Solarwärme davon nicht betroffen ist. Betreiber von Sonnenwärme-Anlagen, etwa zur Heizungsunterstützung, können demnach aufatmen. Denn gleichzeitig bleiben auch die vorteilhaften BAFA-Förderungen für solarthermische Anlagen bestehen: Bereits ab 3 m² Kollektorfläche (für Brauchwasser) bzw. ab 7 m² Kollektorfläche (für Heizungsunterstützung) fördert der deutsche Staat Ihre Sonnenwärme-Anlage!

Übrigens: Mit der EEG-Novelle 2016 ändert sich Einiges auf dem Markt für erneuerbare Energien. Glücklicherweise ist die Solarthermie davon nicht betroffen. Somit gelten die die Förderrichtlinien zur Solarthermie vom Mai 2015 weiterhin auch im laufenden Jahr:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/solarthermie/publikationen/uebersicht_solar.pdf

Weitere Infos finden Sie auf www.sonnenwaerme-direkt.de und natürlich auf dem Youtube-Kanal von SWD TV unter www.youtube.com/user/SonnenwaermeDirekt

PM: SWD

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top