Die Entwürfe zum EEG 2016 verunsichern die Windbranche massiv

Flyer zur "Energiewende retten!"-Demo am 2.6.

Energiewende retten! Werden Sie aktiv! EEG-Kampagne 2016

(WK-intern) – Die als „Weltformel“ verschriene Berechnung zur Ausschreibungsmenge reduziert die kostengünstige Windenergie auf eine Steuerungsgröße.

Eine Mindestausschreibungsmenge ist weiterhin offen.

Im schlimmsten Fall droht der Branche ein Minimalausbaupfad – auf Kosten von Arbeitsplätzen, Wertschöpfung und Klimaschutz. Das ist nicht hinnehmbar! Um sich auf allen Ebenen für ein Ausschreibungsvolumen von mindestens 2.500 MW netto stark zu machen, hat der BWE die “EEG-Kampagne” ins Leben gerufen.
Aufruf an BWE-Mitglieder und Unterstützer:
Energiewende retten! Werden Sie aktiv!

Große, gemeinsame Demonstration am 2. Juni 2016 in Berlin

Bei einer großen Demonstration Anfang Juni in Berlin zeigt die Branche ihre industrielle Stärke. Für eine erfolgreiche Demonstration ist es unerlässlich, dass die Planer, Hersteller und Zulieferer mit möglichst vielen Arbeitnehmern sichtbar vertreten sind. Der BWE ruft daher alle Mitglieder und EEG-Unterstützer auf, nach Berlin zu kommen und gemeinsam eine verlässliche Energiewende-Politik zu fordern.
Termin: Donnerstag, 2. Juni 2016
Treffpunkt: Invalidenpark beim BMWi, Invalidenstr. 48, Berlin
Vorprogramm: ab 11:00 Uhr
Start der Demo: 12 Uhr
Abschlusskundgebung: circa 14 Uhr, Brandenburger Tor
Dauer: bis max. 17 Uhr

 
Nachfragen richten Sie bitte an den BEE
Busse und Anreise: 030 2758170-286
Fahrzeugkonvoi (vor der Demo): 030 2758170-285
Alle anderen Fragen zur Demo: 030 2758170-287
PM: BWE
Bild: Flyer zur “Energiewende retten!”-Demo am 2.6.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top