Support für 4 Windparks: Senvion schließt Rahmenvertrag über 100 MW mit PROKON

Windanlagen-Senvion / Foto: HB

Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat für vier Windparks in Deutschland einen langfristigen Support- und Kooperations-Rahmenvertrag mit PROKON über insgesamt 100 (Megawatt) MW geschlossen.

(WK-intern) – Aus dem Rahmenvertrag unterzeichnete Senvion bereits einen Servicevertrag und einen bedingten Vertrag über 69 MW, der die Lieferung und Inbetriebnahme der Windenergieanlagen beinhaltet.

Zunächst sollen vier Projekte mit 21 Turbinen der Senvion 3-Megawatt-Baureihe ausgestattet werden, darunter Anlagen des Typs Senvion 3.4M140 für windschwache Standorte, die Senvion im letzten September vorgestellt hatte.

Die vier Projekte beinhalten eine Senvion 3.2M122, fünf Senvion 3.0M122 und acht Senvion 3.4M114, sowie sieben Senvion 3.4M140. Diese Windenergieanlage mit neuem Pitch-System und akustisch-optimierten Serrations an den Rotorblättern eignet sich besonders gut für windschwache Standorte sowie Waldgebiete und Gebirge. Die 21 Turbinen werden jedes Jahr etwa 173.000.000 Kilowattstunden erzeugen. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von über 45.000 deutschen Haushalten.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagt: „Wir freuen uns außerordentlich über diese Zusammenarbeit. Wir werden dieses Projekt mit vier verschiedenen Windenergieanlagen aus unserer 3.XM-Baureihe mit PROKON realisieren, darunter unsere kürzlich eingeführte Senvion 3.4M140. Damit zeigen wir, dass wir für jeden Standort in Deutschland die passende Windenergieanlage anbieten können. Wir freuen uns darauf, das Projekt gemeinsam mit PROKON erfolgreich abzuschließen.“ Die Inbetriebnahme der vier Projekte ist zwischen 2016 und 2018 geplant.

Heiko Wuttke, Vorstand der PROKON Regenerative Energien eG, sagt: „Für die Umsetzung unserer hervorragenden Projektpipeline haben wir mit Senvion einen Partner gefunden, der gut zu uns passt. Das schließt sowohl die Windenergieanlagentechnik als auch die Zusammenarbeit beim Betrieb der Windparks ein. Die PROKON-Genossenschaft ist mit ihren Projekten in Regionen mit sehr unterschiedlichen Windpotenzialen aktiv, sowohl im Norden als auch im Binnenland Deutschlands. Deswegen ist es wichtig für uns, dass unsere Windenergieanlagen diesen unterschiedlichen Herausforderungen gerecht werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

Die Senvion 3-Megawatt-Baureihe umfasst Turbinen mit Nennleistungen von 3,0 bis 3,4 MW und Rotordurchmessern von 104 bis 140 Metern. Bis heute wurden in Deutschland 604 Windenergieanlagen der Senvion 3.XM-Baureihe mit einer Gesamtkapazität von fast 2.000 MW installiert.

PM: Senvion

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top