Fundament für Offshore Base in Eemshaven gelegt

Foto anlässlich der Grundsteinlegung am Freitag, den 27. Mai 2016 in Eemshaven für die neue Offshore-Service-Base / Pressebild

Heute haben die EMS Maritime Offshore (EMO) und die Siemens Nederland B.V. den Grundstein für die Offshore-Service-Base in Eemshaven gelegt.

(WK-intern) – Generalunternehmer für die Bauausführung ist das niederländische Bauunternehmen Kooi aus Appingedam / NL.

Die Anforderungen des Kunden wurden durch einen Entwurf des Architektenbüros IBB Ingenieurbüro Bröggelhoff aus Emden umgesetzt, die Bauleitung hat der Technische Leiter der EMO Michael Baumfalk.

Gebäude und Außenanlagen nehmen eine Fläche von 3.500 qm in Anspruch, das Gebäude selbst besteht aus Büro- und Hallenflächen mit 1.000 qm. Es entspricht vollständig den Anforderungen eines Service-Hubs für einen Offshore-Windpark. Diese basieren auf einem detaillierten Anforderungskatalog des Auftraggebers Siemens und sind um eigene Erfahrungen der EMO-Gruppe abgerundet worden.

Für die wasserseitige Anbindung gibt es seit September 2015 eine Schwimmsteganlage mit 2 x 150 m Länge. Auf dem Terminal-Gelände am seeschiffstiefen Beatrixhafen stehen insgesamt 30.000 qm für weitere Ansiedlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Das Gebäude soll im Oktober 2016 für Siemens in Betrieb gehen. Investiert werden rund 1,3 Mio. Euro.

PM: EMO

Foto anlässlich der Grundsteinlegung am Freitag, den 27. Mai 2016 in Eemshaven für die neue Offshore-Service-Base / Pressebild

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top