GreenTec Awards: Trainingsflugzeug E-Fan von Airbus Group konnte die Jury überzeugen

Preisverleihung im Flughafen München v.l.n.r.: Philipp Bergeron (Strategie und internationale Beziehungen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Dr. Richard Kleebaur (Senior Manager Technical Marketing & Communication, AIRBUS GROUP), Emmanuel Joubert (Chief Engineer des E-Fan Projekts, AIRBUS GROUP), Marco Voigt (Initiator GreenTec Awards) / Pressebild

Feierliche Preisverleihung im Flughafen München

(WK-intern) – Airbus Group ist Preisträger 2016 in der Kategorie Luftfahrt

Der E-Fan ermöglicht sowohl eine Reduzierung der Lärm- als auch der Abgasemission. Zwei Argumente für den Gewinn des Technologieträgers für elektrisch angetriebene Trainingsflugzeuge in der Kategorie Luftfahrt 2016.

Elektroautos sind längst etabliert auf den europäischen Straßen – aber auch im Bereich Luftfahrt wird geforscht und entwickelt. Ein leises, elektrisch angetriebenes Flugzeug sorgt für reduzierte CO2-Emission und weniger Luftverschmutzung – das ist eine Zukunftsvision, die Dank des E-Fans immer näher rückt. Im Juli 2015 überquerte der E-Fan Technologieträger bereits erfolgreich den Ärmelkanal. Jetzt konzentriert sich das E-Fan-Team auf die Anwendung der gemachten Erfahrung für die Produktion eines zweisitzigen Flugzeugs. Danach soll ein Viersitzer entwickelt werden.

Der Bau einer Montagelinie für diese Flugzeuge im südfranzösischen Pau wird noch in diesem Jahr beginnen. Damit macht die Airbus Group bedeutende Schritte in Richtung elektrisches Fliegen mit Vorteilen für die Umwelt: eine signifikante Reduzierung der Lärm- und Abgasemissionen. Die GreenTec Awards-Jury war sich einig: diese Innovation muss belohnt werden.

Der Preis wurde heute im Flughafen München von Marco Voigt, Gründer der GreenTec Awards, an Emmanuel Joubert überreicht, den technischen Leiter des Projekts E-Fan Technologiedemonstrator bei Airbus Group Innovations und “Engineer of the Year 2014” in Frankreich. Begleitet wurde er von Richard Kleebaur, Senior Manager bei Airbus Group, der zusammen mit Emmanuel Joubert unterstrich, dass sie die Ehrung stellvertretend für das gesamte E-Fan Team entgegen genommen haben, welches das bahnbrechende Projekt seit 2012 bis zum erfolgreichen ersten vollelektrischen Flug über den Ärmelkanal im Juli 2015 realisiert hat. Außerdem anwesend waren Philipp Bergeron, Strategie und internationale Beziehungen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR als Vertretung des Paten der Kategorie Luftfahrt.

Ebenfalls unter den Nominierten waren der umweltfreundliche Bluecopter von Airbus Helicopters sowie eine selbstklebende Anti-Eis-Folie vom Fraunhofer IGB, die unter anderem auf Flugzeugscheiben angewendet werden kann.

Die weiteren Gewinner der GreenTec Awards werden auf der Gala am 29. Mai in München bekannt gegeben.

Über die GreenTec Awards
Im Rahmen einer glamourösen Gala werden am 29. Mai 2016 im ICM – Internationales Congress Center München die begehrten GreenTec Awards verliehen. Traditionell wird bereits zum neunten Mal der Grüne Teppich für rund 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung ausgerollt. Die GreenTec Awards werden veranstaltet, um ökologischem und ökonomischem Engagement sowie grünen Innovationen und Technologien eine Plattform zu bieten. Die Initiatoren und Veranstalter Marco Voigt und Sven Krüger setzen sich als Ingenieure mit viel Enthusiasmus dafür ein. Mehr als 100 Partner, über 50 Botschafter und 40 Aussteller ermöglichen diese außergewöhnliche Veranstaltung.

Über das DLR
Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden. Darüber hinaus ist das DLR im Auftrag der Bundesregierung für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten zuständig. Zudem sind im DLR zwei Projektträger zur Forschungsförderung angesiedelt.
Das DLR erforscht Erde und Sonnensystem, es stellt Wissen für den Erhalt der Umwelt zur Verfügung und entwickelt umweltverträgliche Technologien für Energieversorgung, Mobilität, Kommunikation und Sicherheit.
Sein Portfolio reicht dabei von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung von Produkten für morgen.
Das DLR betreibt Großforschungsanlagen für eigene Projekte und als Dienstleister für Partner in der Wirtschaft. Darüber hinaus fördert es den wissenschaftlichen Nachwuchs, berät die Politik und ist eine treibende Kraft in den Regionen seiner 16 Standorte.

Homepage E-Fan/Airbus Group
www.airbusgroup.com/int/en/corporate-social-responsibility/airbus-e-fan-the-future-of-electric-aircraft.html

Homepage DLR
www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/

Homepage Flughafen München
www.munich-airport.de

Über die GreenTec Awards
Im Rahmen einer glamourösen Gala werden am 29. Mai 2016 im ICM – Internationales Congress Center München die begehrten GreenTec Awards verliehen. Traditionell wird bereits zum neunten Mal der Grüne Teppich für rund 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung ausgerollt. Die GreenTec Awards werden veranstaltet, um ökologischem und ökonomischem Engagement sowie grünen Innovationen und Technologien eine Plattform zu bieten. Die Initiatoren und Veranstalter Marco Voigt und Sven Krüger setzen sich als Ingenieure mit viel Enthusiasmus dafür ein. Mehr als 100 Partner, über 50 Botschafter und 40 Aussteller ermöglichen diese außergewöhnliche Veranstaltung.

PM & PB: Airbus Group

Preisverleihung im Flughafen München
v.l.n.r.: Philipp Bergeron (Strategie und internationale Beziehungen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Dr. Richard Kleebaur (Senior Manager Technical Marketing & Communication, AIRBUS GROUP), Emmanuel Joubert (Chief Engineer des E-Fan Projekts, AIRBUS GROUP), Marco Voigt (Initiator GreenTec Awards) / Pressebild

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top