Sicherheitsanforderungen an Meeresfrüchte

Einstündige Webinar „Safe seafood production practices“ / Foto: HB

Hochwertige und sichere Lebensmittel aus dem Meer 27. Mai 2016

(WK-intern) – TÜV SÜD Webinar: Safe seafood production practices

München – Meeresfrüchte nehmen einen großen Anteil des Essens weltweit ein.

Dabei gibt es sowohl im offenen Meer als auch in angelegten Wasserkulturen zahlreiche Schadstoffe wie Schwermetalle oder chemische Rückstände, Parasiten, virale Erreger oder Bakterien. Am 2. Juni 2016 zeigt Rahul Soman, Leitender Auditor im Bereich Food bei TÜV SÜD South Asia, in einem englischsprachigen Webinar, was für eine sichere Produktion von Meeresfrüchten zu beachten ist.

Fachleute aus der Qualitäts- und Lebensmittelsicherheit genauso wie Hersteller und Händler von Meeresfrüchten können sich in diesem Webinar darüber informieren, wie sichere Produktionspraktiken und der Einsatz von Präventivprogrammen sichere Meeresfrüchte gewährleisten. Außerdem erhalten sie einen Überblick über die Komplexität der Wertschöpfungskette und Märkte sowie einen Einblick in die wichtigsten Entwicklungen der Sicherheitsanforderungen an Meeresfrüchte, die ständigen Veränderungen unterworfen sind.

Experte Rahul Soman hat bereits sieben Jahre Erfahrung in der Lebensmittelindustrie und führt seit acht Jahren Audits durch. 2008 fing er als Food-Auditor bei TÜV SÜD in Indien an und ist heute Leitender Auditor im Bereich Food bei TÜV SÜD South Asia.

Das einstündige Webinar „Safe seafood production practices“ findet am Donnerstag, den 2. Juni 2016 um 10.00 Uhr (CET) und um 15.00 Uhr (CET) statt. Weitere Informationen zum Inhalt und die Registrierung finden Interessierte unter www.tuv-sud.com/foodwebinar.

PM: TÜV-SÜD

Einstündige Webinar „Safe seafood production practices“ / Foto: HB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top