Alle 97 Anlagen der Offshore-Windparks Gode Wind 1 und Gode Wind 2 sind fertig gestellt

Letzte Windkraftanlage im Offshore-Windpark Gode Wind installiert / Pressebild: DONG Enegy

Letzte Windkraftanlage im Offshore-Windpark Gode Wind installiert

(WK-intern) – DONG Energy hat die letzte Windkraftanlage des Offshore-Großprojektes Gode Wind installiert.

Damit sind alle 97 Anlagen der Offshore-Windparks Gode Wind 1 und Gode Wind 2 fertig gestellt.

Mit einer Gesamtleistung von 582 Megawatt werden die beiden Windparks künftig genug grünen Strom liefern, um damit rund 600.000 deutsche Haushalte zu versorgen. Im Sommer dieses Jahres werden beide Parks vollständig in Betrieb gehen.

Trine Borum Bojsen, Geschäftsführerin von DONG Energy in Deutschland und verantwortlich für den Offshore-Windbereich, erklärt: „Gode Wind 1 und Gode Wind 2 sind unser zweites und drittes Projekt in Deutschland. Borkum Riffgrund 1, unseren ersten deutschen Windpark, haben wir im vergangenen Jahr eingeweiht. Ich freue mich, dass wir nun wieder einen wesentlichen Beitrag für die Energiewende in Deutschland leisten können. Der Bau solcher Großprojekte bringt positive Skaleneffekte mit sich und trägt somit dazu bei, die Kosten für Offshore-Windkraft zu senken.“

Der Bau von Gode Wind 1 und 2 dauerte knapp ein Jahr: Im April vergangenen Jahres starteten die ersten Bautätigkeiten rund 45 Kilometer von der Küste entfernt in der Nordsee. Im August begann das Offshore-Team dann mit der Installation der 6-Megawatt-Turbinen von Siemens. Trotz schwieriger Wetterverhältnisse während der Wintermonate konnte DONG Energy den Zeitplan einhalten.

DONG Energy hält an Gode Wind 1 und Gode Wind 2 jeweils 50 Prozent und ist nach der Inbetriebnahme für die Betriebsführung und Wartung zuständig. An Gode Wind 1 hält zudem der Infrastrukturfonds Global Infrastructure Partners einen Anteil von 50 Prozent. Indirekt ist auch Talanx, die drittgrößte deutsche Versicherungsgruppe, beteiligt. An Gode Wind 2 sind vier dänische Pensionsfonds, unter anderem PKA und Industriens Pension, zu insgesamt 50 Prozent beteiligt.

PM: DONG Energy

Letzte Windkraftanlage im Offshore-Windpark Gode Wind installiert / Pressebild: DONG Enegy

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top