SolarWorld präsentiert auf der Intersolar Europe bifaciale Solarstromanlagen und 300 Watt-Hochleistungsmodul

SolarWorld stellt auf der Intersolar Europe vom 22.-24.06.2016 die neuesten Entwicklungen in der Solarmodul- und Speichertechnik vor.

(WK-intern) – Highlights sind die bifacialen Solarstrommodule samt eigens entwickeltem Montagesystem und das neue Hochleistungsmodul, das auf Basis der 5-Busbar-Technologie in Verbindung mit PERC-Zellen eine Leistung von über 300 Watt erreicht.

Bifaciale Solarmodule und Montagesystem Sunfix Bisun

Mit dem Sunmodule Bisun hat SolarWorld eine neue Ära der Module für Freiflächen- und Flachdachanlagen eingeleitet. Die Nutzung der Reflexionseinstrahlung auf der Modulunterseite ermöglicht Mehrerträge von bis zu 25 Prozent je nach Untergrund. Um diesen Effekt optimal zu nutzen, hat SolarWorld ein neues Montagesystem für Flachdächer entwickelt. Mit dem Sunfix Bisun lässt sich das Modul in einem Abstand von 30 cm zur Dachoberfläche installieren. Die erhöhte Aufständerung sorgt dafür, dass ein möglichst großer Anteil diffuser Einstrahlung auf die hintere Seite des Solarmoduls gelangt und dort in Strom umgewandelt werden kann.

Das Montagesystem besteht aus fünf vormontierten Komponenten (3 Stützen abgestimmt auf eine Modulneigung von 10°, Ballastwanne, Kabelclip) und lässt sich mit nur einem Werkzeug installieren. Die Fixierung auf dem Dach erfolgt durch Ballastierung. Dachanker können je nach Anforderung zusätzlich in das System integriert werden. Die Stützen bestehen aus robusten, witterungsbeständigen Materialien wie Edelstahl und Aluminium. Das Sunfix Bisun kommt ohne lange Schienen aus – das längste Teil des Systems ist 80 cm lang. Dadurch lässt es sich leicht transportieren und benötigt wenig Lagerplatz. Sunfix Bisun kann auf Flachdächer bis fünf Grad Neigung angebracht werden. Es eignet sich für unterschiedliche Dacheindeckungen wie Bitumen, Kies, Folie oder begrünte Dächer. Modul und Montagesystem sind ab sofort verfügbar.

Solarstrommodul Sunmodule Plus mit 5 Busbar-Technologie
300 Watt Leistung sind mit dem neuen 60-Zell-Modul Sunmodule Plus SW 300 mono möglich. Die hohe Leistung ergibt sich durch den Einsatz der 5-Busbar-Technologie in Verbindung mit PERC-Hochleistungs-Zellen. SolarWorld hat als erstes Unternehmen in der industriellen Zellfertigung auf die PERC-Technologie gesetzt und einen Wirkungsgradrekord von 22,04 Prozent aufgestellt. PERC (Passivated Emitter Rear Cell)-Zellen sind mit einer zusätzlichen Passivierungsschicht auf der Rückseite ausgestattet, die die Ladungsträgerdichte erhöht, was zu einer deutlich höheren Zellleistung führt. Im Modul sind rund 20 W mehr Leistung auf gleicher Fläche möglich.

Durch die Verbindung von PERC-Zellen mit der 5-Busbar-Technologie lässt sich die Leistung weiter steigern: Eine höhere Anzahl Busbars, den stromführenden Leiterbahnen auf der Zelle, mit denen sie verschaltet werden, bedeutet eine verbesserte Weiterleitung des Stromes und erhöht die Energieausbeute. Das neue Hochleistungsmodul erreicht einen Wirkungsgrad von fast 18 Prozent und eine Leistung von über 300 Watt. Es ist damit ideal für Solarstromanlagen mit beschränktem Flächenangebot: Bei gleicher Fläche erzielen 5-Busbar-Module einen höheren Energieertrag. Das Modul ist ab Ende 2016 verfügbar.

Die Intersolar Europe ist die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Die Messe findet vom 22.–24. Juni 2016 in München statt. Der SolarWorld-Stand befindet sich in Halle A1. 180, 181, 182.

SolarWorld REAL VALUE: Die SolarWorld AG produziert und vertreibt Hightech-Solarstromlösungen und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt 3.820 Menschen und fertigt in Freiberg und Arnstadt (Deutschland) sowie in Hillsboro (USA). Vom Rohstoff Silizium, über Solarwafer und -zellen bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch die eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert ihre Kunden in aller Welt über ein internationales Vertriebsnetz mit Standorten in Europa, den USA, Singapur, Japan und Südafrika. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. SolarWorld wurde 1998 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de

PM: SolarWorld AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top