Verkehrssektor nach wie vor großes Sorgenkinder bei deutschen Klimaschutzbemühungen

Pressebild: Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

Verkehrswende in den Bundesländern kommt langsam in Fahrt

(WK-intern) – Steigende Neuzulassungen bei Elektro- und Hybridautos, Bestand weiterhin auf niedrigem Niveau

Der Verkehrssektor ist nach wie vor eines der großen Sorgenkinder bei den deutschen Klimaschutzbemühungen.

Die angestrebte Wende bei den im Verkehrssektor genutzten Technologien und Energieträgern kommt aber langsam in Fahrt. Sowohl Elektro- als auch Hybridautos und damit die Möglichkeit zum verstärkten Einsatz erneuerbaren Stroms finden zunehmend Anklang: Die Anzahl der Neuzulassungen der Elektroautos in Deutschland hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte auf 12.363 erhöht (+45,1 Prozent). Insgesamt fahren die meisten Elektro-Pkw inzwischen in Bayern (Anfang 2016: 5.760); gemessen am gesamten Fahrzeugbestand holt jedoch Berlin mit 1,23 Elektroautos pro 1.000 Pkw den Spitzenrang.

Um die Klimaziele Deutschlands sowie die Verpflichtungen aus dem Übereinkommen von Paris einzuhalten, braucht es auch im Verkehrsbereich eine grundlegende Wende. In diesem Sektor gab es in den letzten 25 Jahren kaum Reduktionen beim Treibhausgasausstoß, der Anteil Erneuerbarer Energien liegt dort bei 5,3 Prozent und ist seit dem Höchststand von 6 Prozent im Jahr 2012 sogar tendenziell rückläufig. „Neben nachhaltig produzierten Biokraftstoffen ist die erneuerbare Elektromobilität ein wichtiger Hoffnungs-träger für eine klimafreundliche Entwicklung im Verkehrsbereich. Auch wenn das ursprüngliche Ziel der Bundesregierung von einer Million Elektrofahr-zeugen bis 2020 trotz der jüngst von der Bundesregierung beschlossenen Kaufprämie voraussichtlich nicht erreicht wird, zeigen die jährlich steigenden Zahlen der Autos mit alternativen Antrieben immerhin eine leicht positive Tendenz“, kommentiert Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, aktuelle Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes zur Entwicklung von Elektro- und Hybridautos in den Bundesländern.

PM & Bild: Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top