Bundesbericht Energieforschung 2016: Energieforschung weiter im Aufwind

© SolarWorld AG: Verbundvorhaben HELENE - Hocheffiziente und kostengünstige PERx-Solarzellen als Wegbereiter für eine wirtschaftliche Umsetzung speicherunterstützter PV-Systeme. Gefördert durch das BMWi, Förderkennzeichen 0325777A.
© SolarWorld AG: Verbundvorhaben HELENE - Hocheffiziente und kostengünstige PERx-Solarzellen als Wegbereiter für eine wirtschaftliche Umsetzung speicherunterstützter PV-Systeme. Gefördert durch das BMWi, Förderkennzeichen 0325777A.
© SolarWorld AG: Verbundvorhaben HELENE – Hocheffiziente und kostengünstige PERx-Solarzellen als Wegbereiter für eine wirtschaftliche Umsetzung speicherunterstützter PV-Systeme. Gefördert durch das BMWi, Förderkennzeichen 0325777A. / Pressebild

Das Bundeskabinett hat heute den vom Bundeswirtschaftsminister Gabriel vorgelegten Bundesbericht Energieforschung 2016 (PDF: 1,2 MB) beschlossen.

(WK-intern) – Danach hat die Bundesregierung im Jahr 2015 863 Millionen Euro für die Förderung zur Erforschung moderner Energietechnologien eingesetzt – 5,3 % mehr als im Jahr zuvor.

74 % der Mittel flossen in die Forschungsbereiche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Bundesminister Gabriel: “Unsere zukünftige Energieversorgung wird in hohem Maße nachhaltig sein. Der Erfolg der Energiewende wird gleichzeitig daran gemessen, dass Deutschland ein wettbewerbsfähiger Industriestandort mit einer sicheren und wirtschaftlichen Energieversorgung bleibt. Die Energieforschung schafft die Grundlagen für die technologische Weiterentwicklung in diesem Bereich.”

Im vergangenen Jahr standen übergreifende Themenfelder im Vordergrund. Dazu gehören Fragestellungen zur Systemintegration erneuerbarer Energietechnologien, die Entwicklung kostengünstiger und leistungsfähiger Energiespeicher sowie Projekte um Erzeugung und Verbrauch durch innovative Technologien bestmöglich zu synchronisieren.

Die Inhalte der Forschungsbereiche Erneuerbare Energien und Energieeffizienz werden in einem weiteren Bericht “Forschung und Innovation” anhand von Projektbeispielen und Technologieübersichten im Detail vorgestellt.

Den Bundesbericht Energieforschung 2016 können Sie hier (PDF: 1,2 MB) abrufen und den Bericht “Forschung und Innovation” finden Sie hier.

PM: BMWi

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top